Lockdown-Service von Betrieben im Würmtal
Wie funktioniert Homeschooling wirklich im Wümrtal?
TEILEN
ZURÜCK
| von Gemeinde Krailling

Auftragsvergabe Ortsmitte

Fördermittel für die neue Ortsmitte fest zugesagt

v.l.n.r.: Helmut Mayer (Ortsentwicklung), Hilde Mürl (Verkehrswesen), Sebastian Beel (Bauamtsleiter), Rudolph Haux (Erster Bürgermeister), Alfons Lammich (Bauunternehmen Lammich), Florian Haas (für bbz Architekten, Berlin (Foto Gemeinde Krailling)

Nach der Freigabe der Regierung von Oberbayern zum vorzeitigen Maßnahmenbeginn, wurde am 25. Mai 2020 der Auftrag an die Bauunternehmung Alfons Lammich aus Fürstenfeldbruck vergeben. Die Regierung von Oberbayern hat mit Schreiben vom 20. Mai 2020 dem vorzeitigen Maßnahmenbeginn zugestimmt, jedoch die Fördermittelhöhe noch nicht abschließend geklärt.

Vor der Vertragsunterzeichnung durch Bürgermeister Rudolph Haux, gab es im Rathaus eine Besprechung zwischen der Verkehrsbehörde des Landratsamts, der zuständigen Polizeiinspektion Planegg, der Baufirma Lammich und der Gemeindeverwaltung. Es wird nun zeitnah eine abgestimmte Anordnung des Landratsamts über die Verkehrsführung während der Baumaßnahmen erfolgen. Diese Informationen werden dann in einer zweiten Ausgabe der Baustellenzeitung veröffentlicht.

Zurück

Lockdown-Service von Betrieben im Würmtal
Wie funktioniert Homeschooling wirklich im Wümrtal?
| von Gemeinde Krailling

Auftragsvergabe Ortsmitte

Fördermittel für die neue Ortsmitte fest zugesagt

v.l.n.r.: Helmut Mayer (Ortsentwicklung), Hilde Mürl (Verkehrswesen), Sebastian Beel (Bauamtsleiter), Rudolph Haux (Erster Bürgermeister), Alfons Lammich (Bauunternehmen Lammich), Florian Haas (für bbz Architekten, Berlin (Foto Gemeinde Krailling)

Nach der Freigabe der Regierung von Oberbayern zum vorzeitigen Maßnahmenbeginn, wurde am 25. Mai 2020 der Auftrag an die Bauunternehmung Alfons Lammich aus Fürstenfeldbruck vergeben. Die Regierung von Oberbayern hat mit Schreiben vom 20. Mai 2020 dem vorzeitigen Maßnahmenbeginn zugestimmt, jedoch die Fördermittelhöhe noch nicht abschließend geklärt.

Vor der Vertragsunterzeichnung durch Bürgermeister Rudolph Haux, gab es im Rathaus eine Besprechung zwischen der Verkehrsbehörde des Landratsamts, der zuständigen Polizeiinspektion Planegg, der Baufirma Lammich und der Gemeindeverwaltung. Es wird nun zeitnah eine abgestimmte Anordnung des Landratsamts über die Verkehrsführung während der Baumaßnahmen erfolgen. Diese Informationen werden dann in einer zweiten Ausgabe der Baustellenzeitung veröffentlicht.

Zurück

Lockdown-Service von Betrieben im Würmtal
Wie funktioniert Homeschooling wirklich im Wümrtal?