Restaurant JOE MARINO – DIE RIVIERA FOOD CONNECTION in Gräfelfing
Britta Hundesrügge - aus dem Würmtal in den Landtag
Planegger Umweltpreis 2023
Online-Preisrechner für Immobilien von AkuRat-Immobilien
Andrea Schulte-Krauss - Landtagskandidatin für unser Würmtal
Unser Würmtal TV
TEILEN
ZURÜCK
Gesellschaft | | von Landkreis Starnberg
Im Landratsamt Starnberg herrscht große Freude über die Spendenbereitschaft (Foto: Landratsamt Starnberg)
Im Landratsamt Starnberg herrscht große Freude über die Spendenbereitschaft (Foto: Landratsamt Starnberg)

115.000 Euro für Starnberger Ukraine-Konto

Starnbergs Landrat, Stefan Frey, dankt den Spendern für die großzügige Unterstützung

Auf dem Ukraine-Spendenkonto des Landkreises Starnberg sind mittlerweile insgesamt 115.000 Euro eingegangen. Landrat Stefan Frey freut sich über diese stolze Summe, weil damit viele wichtige und sinnvolle Sachen schnell und unkompliziert unterstützt werden konnten.

Schnelle Hilfe möglich

Landrat Stefan Frey freut sich über die großzügigen Spenden der Landkreisbürger (Foto: Landkreis Starnberg)
Landrat Stefan Frey freut sich über die großzügigen Spenden der Landkreisbürger (Foto: Landkreis Starnberg)

„Ich bin überwältigt von der Spendenbereitschaft unserer Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Starnberg sowie der ortsansässige Firmen. Die Spendengelder haben es uns ermöglicht zeitnah und pragmatisch da einzuspringen, wo öffentliche Gelder nicht zur Verfügung stehen. 94.000 Euro sind da zum Einsatz gekommen, wo schnelle Hilfe nötig war. Das waren Einzelschicksale und auch große Projekte, wie Deutsch- und Integrationskurse. Auch die wertvolle Arbeit der Tafeln und Helferkreise konnten wir unterstützen. Dafür danke ich allen die dazu beigetragen haben ganz herzlich.“ so Landrat Stefan Frey.

Mit den Spenden wurden viele Deutsch- und Integrationskurse, durchgeführt von verschiedenen Volkshochschulen, gemeinnützigen Vereinen und Helferkreisen unterstützt. Die Tafeln in Landkreis haben zur Bewältigung der gestiegenen Nachfrage Unterstützung erhalten. Für medizinische oder therapeutische Betreuung, zur Betreuung ukrainischer Kinder, der Anschaffung von Laptops und Fahrrädern, Fahrkarten oder auch für die medizinische Versorgung und Unterbringung von Haustieren der Geflüchteten Menschen kamen Spendengelder zum Einsatz.

Nicht geplante Hilfen

Rund 1.900 Geflüchtete aus der Ukraine leben derzeit im Landkreis Starnberg. Mit den Spendengeldern werden Dinge finanziert, die über die staatlichen Hilfeleistungen, den Finanzierungstopf des Freistaates oder die ehrenamtliche Unterstützung nicht abgedeckt werden können, das sind beispielsweise Spielzeug für Kinder, Hygieneartikel, außerordentliche medizinische Hilfsleistungen und Hilfsmittel, Tiernahrung oder tierärztliche Versorgung, Bereitstellung von WLAN-Anschlüssen, Traumatherapie, Sprach- oder Musikkurse, Transportkosten, Fahrkarten für den ÖPNV und Unterstützung von Vereinen, bei den Kosten, die mit der Unterstützung der Flüchtlinge verbunden sind. Die Spendengelder gehen auch an Organisationen vor Ort, die caritative oder mildtätige Unterstützung für die geflüchteten Menschen leisten, wie die Tafeln im Landkreis.

Das Spendenkonto lautet:

Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg
IBAN: DE37 7025 0150 0430 0500 47
BIC: BYLADEM1KMS

Bitte als Verwendungszweck: Ukrainehilfe Landkreis Starnberg angeben.

Quelle: Landkreis Starnberg

Zurück

Vegetarische Küche Vegane Küche Genussabend Afterwork Buffets Weinseminare Private Veranstaltungen Barrierefreier Zugang
Greppmayr Podologen - wir haben uns dem Wohl der Füße verschrieben
Unser Würmtal TV
Britta Hundesrügge - aus dem Würmtal in den Landtag
Planegger Umweltpreis 2023
Andrea Schulte-Krauss - Landtagskandidatin für unser Würmtal
Online-Preisrechner für Immobilien von AkuRat-Immobilien
Gesellschaft | | von Landkreis Starnberg
Im Landratsamt Starnberg herrscht große Freude über die Spendenbereitschaft (Foto: Landratsamt Starnberg)
Im Landratsamt Starnberg herrscht große Freude über die Spendenbereitschaft (Foto: Landratsamt Starnberg)

115.000 Euro für Starnberger Ukraine-Konto

Starnbergs Landrat, Stefan Frey, dankt den Spendern für die großzügige Unterstützung

Britta Hundesrügge - aus dem Würmtal in den Landtag

Auf dem Ukraine-Spendenkonto des Landkreises Starnberg sind mittlerweile insgesamt 115.000 Euro eingegangen. Landrat Stefan Frey freut sich über diese stolze Summe, weil damit viele wichtige und sinnvolle Sachen schnell und unkompliziert unterstützt werden konnten.

Schnelle Hilfe möglich

Landrat Stefan Frey freut sich über die großzügigen Spenden der Landkreisbürger (Foto: Landkreis Starnberg)
Landrat Stefan Frey freut sich über die großzügigen Spenden der Landkreisbürger (Foto: Landkreis Starnberg)

„Ich bin überwältigt von der Spendenbereitschaft unserer Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Starnberg sowie der ortsansässige Firmen. Die Spendengelder haben es uns ermöglicht zeitnah und pragmatisch da einzuspringen, wo öffentliche Gelder nicht zur Verfügung stehen. 94.000 Euro sind da zum Einsatz gekommen, wo schnelle Hilfe nötig war. Das waren Einzelschicksale und auch große Projekte, wie Deutsch- und Integrationskurse. Auch die wertvolle Arbeit der Tafeln und Helferkreise konnten wir unterstützen. Dafür danke ich allen die dazu beigetragen haben ganz herzlich.“ so Landrat Stefan Frey.

Mit den Spenden wurden viele Deutsch- und Integrationskurse, durchgeführt von verschiedenen Volkshochschulen, gemeinnützigen Vereinen und Helferkreisen unterstützt. Die Tafeln in Landkreis haben zur Bewältigung der gestiegenen Nachfrage Unterstützung erhalten. Für medizinische oder therapeutische Betreuung, zur Betreuung ukrainischer Kinder, der Anschaffung von Laptops und Fahrrädern, Fahrkarten oder auch für die medizinische Versorgung und Unterbringung von Haustieren der Geflüchteten Menschen kamen Spendengelder zum Einsatz.

Nicht geplante Hilfen

Rund 1.900 Geflüchtete aus der Ukraine leben derzeit im Landkreis Starnberg. Mit den Spendengeldern werden Dinge finanziert, die über die staatlichen Hilfeleistungen, den Finanzierungstopf des Freistaates oder die ehrenamtliche Unterstützung nicht abgedeckt werden können, das sind beispielsweise Spielzeug für Kinder, Hygieneartikel, außerordentliche medizinische Hilfsleistungen und Hilfsmittel, Tiernahrung oder tierärztliche Versorgung, Bereitstellung von WLAN-Anschlüssen, Traumatherapie, Sprach- oder Musikkurse, Transportkosten, Fahrkarten für den ÖPNV und Unterstützung von Vereinen, bei den Kosten, die mit der Unterstützung der Flüchtlinge verbunden sind. Die Spendengelder gehen auch an Organisationen vor Ort, die caritative oder mildtätige Unterstützung für die geflüchteten Menschen leisten, wie die Tafeln im Landkreis.

Das Spendenkonto lautet:

Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg
IBAN: DE37 7025 0150 0430 0500 47
BIC: BYLADEM1KMS

Bitte als Verwendungszweck: Ukrainehilfe Landkreis Starnberg angeben.

Quelle: Landkreis Starnberg

Zurück