Holzmanufaktur Schmitz
Gewerbefläche mit Baurecht zu verkaufen
Unser Würmtal TV
TEILEN
ZURÜCK
Feier | | von Unser Würmtal
Ortsvorsitzende der Frauen Union und Gemeinderätin Ochmaa Göbel (Foto: Unser Würmtal)
Ortsvorsitzende der Frauen Union und Gemeinderätin Ochmaa Göbel (Foto: Unser Würmtal)

75 Jahre Frauen Union Gräfelfing

Am Weltfrauentag feierte die Frauen Union Gräfelfing als ältester Ortsverband der CSU ihr 75-jähries Jubiläum

Am Weltfrauentag rollte die Frauen Union Gräfelfing der CSU den pinken Teppich aus, um ihren 75. Geburtstag mit zahlreichen geladenen Gästen zu feiern. Vom praktischen Pfarrheim in St. Stefan war dank der fantastischen Arbeit der Organisatorinnen kaum noch etwas zu erkennen: in weiß und pink geschmückt mit einem liebevollen Auge fürs Detail, strahlte das Pfarrheim einen eleganten Lounge-Charakter aus.

Rückschritt?

Die Ortsvorsitzende der Frauen Union, Ochmaa Göbel, hieß die Gäste mit einer kleinen Festrede willkommen. In einem roséfarbenen Chanel Kostüm – welches alleine geschichtlich gesehen das politische Engagement und die Werte der Frauen Union unterstreicht – mahnte die Gemeinderätin vor allem dazu, nicht aufzuhören, denn weltweit gesehen befinde sich die Rolle der Frau wieder im Rückschritt. Ein klarer Appell zum Einsatz der Werte deutscher Freiheit und Rechtsstaatlichkeit, denn dies ist nicht selbstverständlich. Daran weiterzuarbeiten war Ochmaa Göbels Geburtstagswunsch für die Frauen Union: „Das Engagement um Gräfelfing und Lochham lebenswert und liebenswert zu gestalten, ist es Wert gefeiert zu werden.“

Unangenehm

Gräfelfings erster Bürgermeister Peter Köstler schloss sich den Glückwünschen an und wünschte „viel Power und gelebte Werte“, bevor Landrat Christoph Göbel zum Mikrofon griff. Er sinnierte über die starken Politikerinnen der Union, die nicht nur seine jungen Jahre bei der JU geprägt, sondern ihm auch so manch schwere Stunde in seiner Zeit als Bürgermeister Gräfelfings bescherten, denn die Gemeinderatsmitglieder der Frauen Union waren schon immer große Kämpferinnen: „[…] war in Gräfelfing immer unangenehm und das ist gut so. Das hat die Politik in Gräfelfing maßgeblich voran gebracht.“ Auch die Kreisvorsitzende Anette Reiter-Schuhmann schloss sich den Glückwünschen an. Die geplante Festrednerin Staatsministerin Michaela Kanibar war leider aus gesundheitlichen Gründen verhindert.

An die zahlreichen politischen Vorreiterinnen und den ernormen Anteil des ältesten Ortsverbands der Frauen Union in Gräfelfing erinnerte Prof. Ursula Männle, Staatsministerin a.D. und langjährige Landesvorsitzende der Frauen Union Bayern. „Die CSU sollte eigentlich dankbar sein“, so Prof. Männle, denn für den Erfolg der Partei sei schon immer die Frauen Union als größte Arbeitsgemeinschaft maßgeblich verantwortlich.

Redaktion Unser Würmtal / kv

Zurück

TEILEN  ANZEIGE ZURÜCK Sanftl Schmuck & Uhren in Krailling: Gold-/Silberschmuck Uhren Trauringe Reparaturen Wecker- und Wanduhren Kinderuhren u Aus Tradition und Handwerk wird meisterliches
Graef Immobilien - Vorsprung durch Kompetenz und Tradition
Gewerbefläche mit Baurecht zu verkaufen
Unser Würmtal TV
Feier | | von Unser Würmtal
Ortsvorsitzende der Frauen Union und Gemeinderätin Ochmaa Göbel (Foto: Unser Würmtal)
Ortsvorsitzende der Frauen Union und Gemeinderätin Ochmaa Göbel (Foto: Unser Würmtal)

75 Jahre Frauen Union Gräfelfing

Am Weltfrauentag feierte die Frauen Union Gräfelfing als ältester Ortsverband der CSU ihr 75-jähries Jubiläum

Unser Würmtal TV

Am Weltfrauentag rollte die Frauen Union Gräfelfing der CSU den pinken Teppich aus, um ihren 75. Geburtstag mit zahlreichen geladenen Gästen zu feiern. Vom praktischen Pfarrheim in St. Stefan war dank der fantastischen Arbeit der Organisatorinnen kaum noch etwas zu erkennen: in weiß und pink geschmückt mit einem liebevollen Auge fürs Detail, strahlte das Pfarrheim einen eleganten Lounge-Charakter aus.

Rückschritt?

Die Ortsvorsitzende der Frauen Union, Ochmaa Göbel, hieß die Gäste mit einer kleinen Festrede willkommen. In einem roséfarbenen Chanel Kostüm – welches alleine geschichtlich gesehen das politische Engagement und die Werte der Frauen Union unterstreicht – mahnte die Gemeinderätin vor allem dazu, nicht aufzuhören, denn weltweit gesehen befinde sich die Rolle der Frau wieder im Rückschritt. Ein klarer Appell zum Einsatz der Werte deutscher Freiheit und Rechtsstaatlichkeit, denn dies ist nicht selbstverständlich. Daran weiterzuarbeiten war Ochmaa Göbels Geburtstagswunsch für die Frauen Union: „Das Engagement um Gräfelfing und Lochham lebenswert und liebenswert zu gestalten, ist es Wert gefeiert zu werden.“

Unangenehm

Gräfelfings erster Bürgermeister Peter Köstler schloss sich den Glückwünschen an und wünschte „viel Power und gelebte Werte“, bevor Landrat Christoph Göbel zum Mikrofon griff. Er sinnierte über die starken Politikerinnen der Union, die nicht nur seine jungen Jahre bei der JU geprägt, sondern ihm auch so manch schwere Stunde in seiner Zeit als Bürgermeister Gräfelfings bescherten, denn die Gemeinderatsmitglieder der Frauen Union waren schon immer große Kämpferinnen: „[…] war in Gräfelfing immer unangenehm und das ist gut so. Das hat die Politik in Gräfelfing maßgeblich voran gebracht.“ Auch die Kreisvorsitzende Anette Reiter-Schuhmann schloss sich den Glückwünschen an. Die geplante Festrednerin Staatsministerin Michaela Kanibar war leider aus gesundheitlichen Gründen verhindert.

An die zahlreichen politischen Vorreiterinnen und den ernormen Anteil des ältesten Ortsverbands der Frauen Union in Gräfelfing erinnerte Prof. Ursula Männle, Staatsministerin a.D. und langjährige Landesvorsitzende der Frauen Union Bayern. „Die CSU sollte eigentlich dankbar sein“, so Prof. Männle, denn für den Erfolg der Partei sei schon immer die Frauen Union als größte Arbeitsgemeinschaft maßgeblich verantwortlich.

Redaktion Unser Würmtal / kv

Zurück