BILDHAUERWERKSTÄTTE LUTTERKORD - individuelle künstlerische Prozesse, steingerechte Gestaltung, beste Materialqualität und höchste handwerkliche Perfektion
Dorfgalerie - Unser Weihnachtsmarkt der schönen Dinge
Online-Preisrechner für Immobilien von AkuRat-Immobilien
Schreibwaren Winter - Weihnachtswünsche werden wahr 21% Rabatt
Reformhaus Wißgott - Husten und Heißerkeit
TEILEN
ZURÜCK
Gräfelfing | | von Gemeinde Gräfelfing
Bürgermeister Peter Köstler mit Archivarin Monika Frank vor dem Portrait von Sigi Segl (Foto: Gemeinde Gräfelfing)
Bürgermeister Peter Köstler mit Archivarin Monika Frank vor dem Portrait von Sigi Segl (Foto: Gemeinde Gräfelfing)

Kleine Ausstellung im Rathaus für Sigi Segl

Das Gräfelfinger Original Sigi Segl wäre im September 2021 100 Jahre alt geworden. Zu seinen Ehren und um an ihn zu erinnern widmet ihm das Gemeindearchiv eine kleine Ausstellung, die noch bis Ende November im Rathaus (1. Stock) zu sehen ist.

Archivarin Monika Frank hat in mehreren Schautafeln Wissenswertes zu dem berühmten Gräfelfinger zusammengestellt, außerdem ist ein Ölgemälde zu sehen, das der ehemalige Bürgermeister Leo Bachhuber selbst gemalt hatte.

Nach dem Zweiten Weltkrieg kam Sigi Segl als Junglehrer an die Gräfelfinger Volksschule, von 1972 bis 1982 leitete er sie als Rektor. Doch er war nicht nur ein leidenschaftlicher Lehrer und Schulleiter, sondern auch Gemeinderat und Dritter Bürgermeister, außerdem Ortschronist, Ehrenpräsident der Faschingsgesellschaft Würmesia sowie aktiv in vielen Vereinen. Nach seiner Pensionierung widmete sich Sigi Segl als kommissarischer Leiter ganz dem Gräfelfinger Archiv. Seine launigen Glossen, die er unter dem Pseudonym „Pedalus“ in der Lokalpresse zum Besten gab, waren bei den Lesern legendär.

Quelle: Gemeinde Gräfelfing

Zurück

Hallinger Immoblilien  ...MEHR ALS NUR EIN MAKLER.
Wort.Schatz. Ihre kleine, aber feine Buchhandlung und Papeterie in Gräfelfing
Reformhaus Wißgott - Husten und Heißerkeit
Dorfgalerie - Unser Weihnachtsmarkt der schönen Dinge
Online-Preisrechner für Immobilien von AkuRat-Immobilien
Schreibwaren Winter - Weihnachtswünsche werden wahr 21% Rabatt
Gräfelfing | | von Gemeinde Gräfelfing
Bürgermeister Peter Köstler mit Archivarin Monika Frank vor dem Portrait von Sigi Segl (Foto: Gemeinde Gräfelfing)
Bürgermeister Peter Köstler mit Archivarin Monika Frank vor dem Portrait von Sigi Segl (Foto: Gemeinde Gräfelfing)

Kleine Ausstellung im Rathaus für Sigi Segl

Das Gräfelfinger Original Sigi Segl wäre im September 2021 100 Jahre alt geworden. Zu seinen Ehren und um an ihn zu erinnern widmet ihm das Gemeindearchiv eine kleine Ausstellung, die noch bis Ende November im Rathaus (1. Stock) zu sehen ist.

Archivarin Monika Frank hat in mehreren Schautafeln Wissenswertes zu dem berühmten Gräfelfinger zusammengestellt, außerdem ist ein Ölgemälde zu sehen, das der ehemalige Bürgermeister Leo Bachhuber selbst gemalt hatte.

Nach dem Zweiten Weltkrieg kam Sigi Segl als Junglehrer an die Gräfelfinger Volksschule, von 1972 bis 1982 leitete er sie als Rektor. Doch er war nicht nur ein leidenschaftlicher Lehrer und Schulleiter, sondern auch Gemeinderat und Dritter Bürgermeister, außerdem Ortschronist, Ehrenpräsident der Faschingsgesellschaft Würmesia sowie aktiv in vielen Vereinen. Nach seiner Pensionierung widmete sich Sigi Segl als kommissarischer Leiter ganz dem Gräfelfinger Archiv. Seine launigen Glossen, die er unter dem Pseudonym „Pedalus“ in der Lokalpresse zum Besten gab, waren bei den Lesern legendär.

Quelle: Gemeinde Gräfelfing

Zurück