Graef Immobilien - Vorsprung durch Kompetenz und Tradition
Reformhaus Wißgott - Beauty Sale 15%
Unser Würmtal TV
von Poll - vor Ort beraten lassen
TEILEN
ZURÜCK
Soziales | | von Unser Würmtal
Der Würmtaltisch in Gräfelfing besteht seit 2006 (Foto: Ulrike Seiffert / Unser Würmtal)
Der Würmtaltisch in Gräfelfing besteht seit 2006 (Foto: Ulrike Seiffert / Unser Würmtal)

Geschenkesegen in Gräfelfing

Bei der letzten Ausgabe des Würmtaltischs in Gräfelfing vor Weihnachten geht es immer ganz besonders festlich zu

Der Würmtaltisch ist seit 2006 eine Institution für bedürftige Menschen. Gründerin Petra Schaber hatte die Wohltätigkeitseinrichtung mit zwölf Ehrenamtlichen gegründet. Mittlerweile sind 60 Helfer dabei, die allwöchentlich am Mittwoch Lebensmittel von umliegenden Geschäften und Märkten abholen, für die Klienten aus Gräfelfing, Planegg und Krailling vorbereiten und die Ausgabe am TSV Gräfelfing gestalten.

Nach der Corona-Zeit

Zur letzten Ausgabe des Würmtaltischs vor Weihnachten geht es immer ganz besonders festlich. Vor allem nach der Corona-Zeit feierten die Ehrenamtlichen ihre Weihnachtsausgabe ohne Beschränkungen. Eingeladen waren die Bläsergruppe der Waldkirche und Pfarrer Bernd Reichert aus Lochham, um mit den Ehrenamtlichen sowie rund 150 Klienten zu feiern und zu singen.

Anja Mayer vom Kernteam des Würmtaltischs begrüßte die kleine weihnachtsgestimmte Festrunde. „Wir haben ein wechselvolles und turbulentes Jahr hinter uns“, sagte Mayer, stets übersetzt von einer ukrainischen Ehrenamtlichen, denn mit dem Krieg in der Ukraine sind auch die Zahlen der Bedürftigen am Würmtaltisch fast aufs Doppelte gestiegen. 250 Personen sind hier als bedürftig gelistet und haben Anspruch auf die kostenlosen Gaben.

Wechselvolles 2022

Das „wechselvolle Jahr“ bezog Mayer auf die neuerliche Flüchtlingswelle, die das Ehrenamtsteam meistern musste, und auch auf die Einführung des Datenerfassungssystems, das nicht immer reibungslos funktionierte, aber nach einem „holprigen Start“ nun läuft. Aber genau ging sie darauf ein, dass die Initiatorin Petra Schaber nach 15 aktiven Jahren aufgehört hat und die Tätigkeiten an gleich einem Team übergab.

Seither wirken neben Mayer (für Orga und Betreuung der Mitarbeiter und Fahrer) noch Michaela Zigeuner (Finanzen, Sponsoren, Spenden) sowie Jutta Reichert (Öffentlichkeitsarbeit) unterstützt von den sehr langjährigen Helfern Karin Wolf und Emil Knies als Motor des Würmtaltischs.

Start in 2023 am 11. Januar

„Wir danken unserem ganzen lieben Helferteam für die geleistete Arbeit, die Woche für Woche bei jedem Wetter absolviert wird“, so Mayer. „Wir freuen uns sehr, dass ihr alle dabei seid!“ Auch den Klienten dankte Mayer. „Danke an Sie für Ihre Geduld und für Ihre Disziplin beim Warten.“

Liebevoll von den Grundschüler aus Krailling und Gräfelfing bemalt - jede Geschenktüte ein Unikat (Foto: Ulrike Seiffert / Unser Würmtal)
Liebevoll von den Grundschüler aus Krailling und Gräfelfing bemalt - jede Geschenktüte ein Unikat (Foto: Ulrike Seiffert / Unser Würmtal)

Für die Weihnachtsausgabe hatten sich die Würmtaltischhelfer eine besondere Prozedur ausgedacht. „Bitte stellen Sie sich am Container für Obst und Gemüse an“, bat Mayer. Im zweiten Container gab es an einer Tür Lebensmittelpakete für jeden mit haltbaren Nahrungsmitteln und kleinen Extras. An der anderen Tür erhielten die Klienten kleine Geschenketüten, die die Grundschüler aus Krailling und Gräfelfing gepackt hatten. „Jede Tüte ist liebevoll bemalt“, so Jutta Reichert. „Wir sind ganz berührt gewesen von den weihnachtlichen Grüßen.“

Früher einmal hatten die Grundschüler Pakete gepackt. „Nun haben wir die Papiertüten vereinbart, auch deswegen, weil die Schüler ihre Geschenketüten beschriften können. Auf jeder Tüte findet sich wieder, für wen und in welchem Alter gepackt wurde. Es sind wunderbare Gaben für unsere Kunden. Vielen herzlichen Dank an die Kinder!“ Nun macht der Würmtaltisch Weihnachtspause, am 11. Januar gibt es die erste Ausgabe 2023.

Redaktion Ulrike Seiffert / Unser Würmtal

Zurück

Gollong - Hausmeisterservice und Gartenbau
Hallinger Immoblilien  ...MEHR ALS NUR EIN MAKLER.
Reformhaus Wißgott - Beauty Sale 15%
Unser Würmtal TV
von Poll - vor Ort beraten lassen
Soziales | | von Unser Würmtal
Der Würmtaltisch in Gräfelfing besteht seit 2006 (Foto: Ulrike Seiffert / Unser Würmtal)
Der Würmtaltisch in Gräfelfing besteht seit 2006 (Foto: Ulrike Seiffert / Unser Würmtal)

Geschenkesegen in Gräfelfing

Bei der letzten Ausgabe des Würmtaltischs in Gräfelfing vor Weihnachten geht es immer ganz besonders festlich zu

Reformhaus Wißgott - Beauty Sale 15%

Der Würmtaltisch ist seit 2006 eine Institution für bedürftige Menschen. Gründerin Petra Schaber hatte die Wohltätigkeitseinrichtung mit zwölf Ehrenamtlichen gegründet. Mittlerweile sind 60 Helfer dabei, die allwöchentlich am Mittwoch Lebensmittel von umliegenden Geschäften und Märkten abholen, für die Klienten aus Gräfelfing, Planegg und Krailling vorbereiten und die Ausgabe am TSV Gräfelfing gestalten.

Nach der Corona-Zeit

Zur letzten Ausgabe des Würmtaltischs vor Weihnachten geht es immer ganz besonders festlich. Vor allem nach der Corona-Zeit feierten die Ehrenamtlichen ihre Weihnachtsausgabe ohne Beschränkungen. Eingeladen waren die Bläsergruppe der Waldkirche und Pfarrer Bernd Reichert aus Lochham, um mit den Ehrenamtlichen sowie rund 150 Klienten zu feiern und zu singen.

Anja Mayer vom Kernteam des Würmtaltischs begrüßte die kleine weihnachtsgestimmte Festrunde. „Wir haben ein wechselvolles und turbulentes Jahr hinter uns“, sagte Mayer, stets übersetzt von einer ukrainischen Ehrenamtlichen, denn mit dem Krieg in der Ukraine sind auch die Zahlen der Bedürftigen am Würmtaltisch fast aufs Doppelte gestiegen. 250 Personen sind hier als bedürftig gelistet und haben Anspruch auf die kostenlosen Gaben.

Wechselvolles 2022

Das „wechselvolle Jahr“ bezog Mayer auf die neuerliche Flüchtlingswelle, die das Ehrenamtsteam meistern musste, und auch auf die Einführung des Datenerfassungssystems, das nicht immer reibungslos funktionierte, aber nach einem „holprigen Start“ nun läuft. Aber genau ging sie darauf ein, dass die Initiatorin Petra Schaber nach 15 aktiven Jahren aufgehört hat und die Tätigkeiten an gleich einem Team übergab.

Seither wirken neben Mayer (für Orga und Betreuung der Mitarbeiter und Fahrer) noch Michaela Zigeuner (Finanzen, Sponsoren, Spenden) sowie Jutta Reichert (Öffentlichkeitsarbeit) unterstützt von den sehr langjährigen Helfern Karin Wolf und Emil Knies als Motor des Würmtaltischs.

Start in 2023 am 11. Januar

„Wir danken unserem ganzen lieben Helferteam für die geleistete Arbeit, die Woche für Woche bei jedem Wetter absolviert wird“, so Mayer. „Wir freuen uns sehr, dass ihr alle dabei seid!“ Auch den Klienten dankte Mayer. „Danke an Sie für Ihre Geduld und für Ihre Disziplin beim Warten.“

Liebevoll von den Grundschüler aus Krailling und Gräfelfing bemalt - jede Geschenktüte ein Unikat (Foto: Ulrike Seiffert / Unser Würmtal)
Liebevoll von den Grundschüler aus Krailling und Gräfelfing bemalt - jede Geschenktüte ein Unikat (Foto: Ulrike Seiffert / Unser Würmtal)

Für die Weihnachtsausgabe hatten sich die Würmtaltischhelfer eine besondere Prozedur ausgedacht. „Bitte stellen Sie sich am Container für Obst und Gemüse an“, bat Mayer. Im zweiten Container gab es an einer Tür Lebensmittelpakete für jeden mit haltbaren Nahrungsmitteln und kleinen Extras. An der anderen Tür erhielten die Klienten kleine Geschenketüten, die die Grundschüler aus Krailling und Gräfelfing gepackt hatten. „Jede Tüte ist liebevoll bemalt“, so Jutta Reichert. „Wir sind ganz berührt gewesen von den weihnachtlichen Grüßen.“

Früher einmal hatten die Grundschüler Pakete gepackt. „Nun haben wir die Papiertüten vereinbart, auch deswegen, weil die Schüler ihre Geschenketüten beschriften können. Auf jeder Tüte findet sich wieder, für wen und in welchem Alter gepackt wurde. Es sind wunderbare Gaben für unsere Kunden. Vielen herzlichen Dank an die Kinder!“ Nun macht der Würmtaltisch Weihnachtspause, am 11. Januar gibt es die erste Ausgabe 2023.

Redaktion Ulrike Seiffert / Unser Würmtal

Zurück