Seit mehr als 90 Jahren sind wir Ihr Fachgeschäft für Bio-Lebensmittel, Naturkosmetik, Naturarzneimittel und Nahrungsergänzungsmittel.
vhs  Würmtal - jetzt anmelden!
Online-Preisrechner für Immobilien von AkuRat-Immobilien
Reformhaus Wißgott - Reformhaus des Jahres / 15% auf alles
Die Online-Wertermittlung mit Sofort-Ergebnis - direkt, kostenfrei und ohne Risiko
TEILEN
ZURÜCK
Gräfelfing | | von Malteser
Josefine Kukan (l.) ist jetzt Trägerin des Ordens „Pro Merito Melitensis“. Baronin Freyberg (r.) überreichte die Auszeichnung.
Josefine Kukan (l.) ist jetzt Trägerin des Ordens „Pro Merito Melitensis“. Baronin Freyberg (r.) überreichte die Auszeichnung. (Foto: Julia Krill)

Hohe Auszeichnung aus Rom für Malteser Mitarbeiterin

Die Malteser haben eine langjährige Mitarbeiterin aus Gräfelfing für ihre besonderen Verdienste um die Erfüllung des Malteser Auftrages mit der Medaille „Pro Merito Melitensis“ geehrt.

Im Namen des Malteser Ordens mit Sitz in Rom überreichte Stephanie Freifrau von Freyberg, Diözesanleiterin des Malteser Hilfsdienst in der Erzdiözese München und Freising, Josefine Kukan die hohe Auszeichnung. „Der Orden lebt von solch loyalen Maltesern, wie Ihnen“, sagte Baronin Freyberg, die selbst Mitglied des Malteser Ordens ist, bei der Auszeichnung und hob die jahrelange Treue und enge Verbundenheit Kukans zu den Maltesern hervor: „Sie sind eine echte Konstante hier in Gräfelfing!“

Josefine Kukan hatte kürzlich ihr 30. Dienstjubiläum begangen. Angefangen hatte sie 1990 als Teilzeitkraft in der Malteser Kreisgliederung Gräfelfing. Sie engagierte sich unter anderem im Versorgungszug der Malteser, der SEG Küche, und war im Organisationsteam für zahlreiche Sanitätswettbewerbe aktiv. Hauptberuflich leitete Kukan viele Jahre die Personalabteilung der Malteser in Gräfelfing. Diese ist zuständig für den gesamten Bezirk München, mit mittlerweile über tausend Mitarbeitern.

Der im Jahr 1916 gestiftete Orden „Pro Merito Melitensis“ zeichnet ausschließlich Persönlichkeiten aus, die sich um das Ansehen der Malteser verdient gemacht und dessen humanitäre Ziele unter-stützt haben. Er ist überwiegend für Nichtmitglieder des Ritterordens reserviert und wird unabhängig von der Religionszugehörigkeit verliehen. Die Verdienstmedaille des Ordens pro Merito Melitensi für Personen, die nicht dem Orden angehören, hat drei Grade: Josefine Kukan wurde mit der Verdienstmedaille in Bronze ausgezeichnet.

Quelle: Malteser Hilfsdienst

Zurück

Restaurant DAS KUKOVETZ - Geschmackerlebnisse aus regionalen Produkten werden Ihren Besuch bei uns garantiert unvergesslich machen.
eine repräsentative Firmenadresse mit bester Infrastruktur sowie digitalisierte Arbeitsplätze dank DATEV Unternehmen online
vhs  Würmtal - jetzt anmelden!
Reformhaus Wißgott - Reformhaus des Jahres / 15% auf alles
Online-Preisrechner für Immobilien von AkuRat-Immobilien
Die Online-Wertermittlung mit Sofort-Ergebnis - direkt, kostenfrei und ohne Risiko
Gräfelfing | | von Malteser
Josefine Kukan (l.) ist jetzt Trägerin des Ordens „Pro Merito Melitensis“. Baronin Freyberg (r.) überreichte die Auszeichnung.
Josefine Kukan (l.) ist jetzt Trägerin des Ordens „Pro Merito Melitensis“. Baronin Freyberg (r.) überreichte die Auszeichnung. (Foto: Julia Krill)

Hohe Auszeichnung aus Rom für Malteser Mitarbeiterin

Die Malteser haben eine langjährige Mitarbeiterin aus Gräfelfing für ihre besonderen Verdienste um die Erfüllung des Malteser Auftrages mit der Medaille „Pro Merito Melitensis“ geehrt.

vhs  Würmtal - jetzt anmelden!

Im Namen des Malteser Ordens mit Sitz in Rom überreichte Stephanie Freifrau von Freyberg, Diözesanleiterin des Malteser Hilfsdienst in der Erzdiözese München und Freising, Josefine Kukan die hohe Auszeichnung. „Der Orden lebt von solch loyalen Maltesern, wie Ihnen“, sagte Baronin Freyberg, die selbst Mitglied des Malteser Ordens ist, bei der Auszeichnung und hob die jahrelange Treue und enge Verbundenheit Kukans zu den Maltesern hervor: „Sie sind eine echte Konstante hier in Gräfelfing!“

Josefine Kukan hatte kürzlich ihr 30. Dienstjubiläum begangen. Angefangen hatte sie 1990 als Teilzeitkraft in der Malteser Kreisgliederung Gräfelfing. Sie engagierte sich unter anderem im Versorgungszug der Malteser, der SEG Küche, und war im Organisationsteam für zahlreiche Sanitätswettbewerbe aktiv. Hauptberuflich leitete Kukan viele Jahre die Personalabteilung der Malteser in Gräfelfing. Diese ist zuständig für den gesamten Bezirk München, mit mittlerweile über tausend Mitarbeitern.

Der im Jahr 1916 gestiftete Orden „Pro Merito Melitensis“ zeichnet ausschließlich Persönlichkeiten aus, die sich um das Ansehen der Malteser verdient gemacht und dessen humanitäre Ziele unter-stützt haben. Er ist überwiegend für Nichtmitglieder des Ritterordens reserviert und wird unabhängig von der Religionszugehörigkeit verliehen. Die Verdienstmedaille des Ordens pro Merito Melitensi für Personen, die nicht dem Orden angehören, hat drei Grade: Josefine Kukan wurde mit der Verdienstmedaille in Bronze ausgezeichnet.

Quelle: Malteser Hilfsdienst

Zurück