Wir bieten PHARMAZEUTISCHE / KOSMETISCHE PRODUKTE - PERSÖNLICHE BERATUNG - VERLEIHSERVICE
Online-Preisrechner für Immobilien von AkuRat-Immobilien
Die Online-Wertermittlung mit Sofort-Ergebnis - direkt, kostenfrei und ohne Risiko
vhs  Würmtal - jetzt anmelden!
Reformhaus Wißgott - Reformhaus des Jahres / 15% auf alles
TEILEN
ZURÜCK
Gesundheit | | von Landkreis München

Impfungen mit angepasstem Impfstoff

In den drei Impfzentren im Landkreis München sind ab sofort Impfungen mit den beiden angepassten Impfstoffen möglich

Impfwillige können ihren Covid-19-Impfschutz mit auf Omikron angepassten Impfstoff auffrischen lassen / Impfzentren bitten um Terminvereinbarung

In den drei Impfzentren im Landkreis München sind ab sofort Impfungen mit den beiden angepassten Impfstoffen Comirnaty© Original/Omikron BA.1 von BioNTech/Pfizer und Spikevax© bivalent Original/Omikron BA.1 möglich.

Voraussetzungen

Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren, die ihren Impfschutz gegen Covid-19 mit den virusvariantenangepassten Impfstoffen auffrischen möchten, können dies nun tun, sofern die letzte Impfserie mindestens drei Monate zurückliegt. Die neuen Impfstoffe sind ausschließlich zur Auffrischung vorgesehen.

Vorrangig sollen die Auffrischungsimpfungen mit den variantenangepassten Impfstoffen Personen angeboten werden, die aufgrund bestimmter Risikofaktoren ein höheres Risiko haben, eine schwere Krankheit zu entwickeln. Hierzu zählen insbesondere Menschen ab 60 Jahren, immungeschwächte Personen und Menschen ab 12 Jahren mit Vorerkrankungen, die ein Risiko für einen schweren Covid-19-Verlauf aufweisen, sowie Schwangere.

Auch Bewohnerinnen und Bewohner sowie Personal von Langzeitpflegeeinrichtungen sowie Beschäftigte des Gesundheitswesens sollen bevorzugt mit den bivalenten Impfstoffen geimpft werden. Grundsätzlich können aber alle Personen ab 12 Jahren eine Auffrischungsimpfung mit den angepassten Impfstoffen erhalten.

Keine Empfehlung der STIKO

Zum aktuellen Zeitpunkt liegt noch keine Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) zur Anwendung von jeglichen Varianten-adaptierten Impfstoffen vor.

Da der Impfstoff bislang noch in begrenzter Menge zur Verfügung steht, empfiehlt das Landratsamt, einen Termin zur Impfung mit dem angepassten Impfstoff in dem Impfzentrum ihrer Wahl zu vereinbaren. Eine Terminvereinbarung kann entweder online oder telefonisch über das Callcenter des jeweiligen Impfzentrums erfolgen.

Weitere Informationen rund um die Corona-Schutzimpfung im Landkreis München gibt es auf der Website

Quelle; Landkreis München

Zurück

ÄSTHETISCHE ZAHNMEDIZIN MIT BISS
Wir bieten PHARMAZEUTISCHE / KOSMETISCHE PRODUKTE - PERSÖNLICHE BERATUNG - VERLEIHSERVICE
Reformhaus Wißgott - Reformhaus des Jahres / 15% auf alles
Online-Preisrechner für Immobilien von AkuRat-Immobilien
vhs  Würmtal - jetzt anmelden!
Die Online-Wertermittlung mit Sofort-Ergebnis - direkt, kostenfrei und ohne Risiko
Gesundheit | | von Landkreis München

Impfungen mit angepasstem Impfstoff

In den drei Impfzentren im Landkreis München sind ab sofort Impfungen mit den beiden angepassten Impfstoffen möglich

vhs  Würmtal - jetzt anmelden!

Impfwillige können ihren Covid-19-Impfschutz mit auf Omikron angepassten Impfstoff auffrischen lassen / Impfzentren bitten um Terminvereinbarung

In den drei Impfzentren im Landkreis München sind ab sofort Impfungen mit den beiden angepassten Impfstoffen Comirnaty© Original/Omikron BA.1 von BioNTech/Pfizer und Spikevax© bivalent Original/Omikron BA.1 möglich.

Voraussetzungen

Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren, die ihren Impfschutz gegen Covid-19 mit den virusvariantenangepassten Impfstoffen auffrischen möchten, können dies nun tun, sofern die letzte Impfserie mindestens drei Monate zurückliegt. Die neuen Impfstoffe sind ausschließlich zur Auffrischung vorgesehen.

Vorrangig sollen die Auffrischungsimpfungen mit den variantenangepassten Impfstoffen Personen angeboten werden, die aufgrund bestimmter Risikofaktoren ein höheres Risiko haben, eine schwere Krankheit zu entwickeln. Hierzu zählen insbesondere Menschen ab 60 Jahren, immungeschwächte Personen und Menschen ab 12 Jahren mit Vorerkrankungen, die ein Risiko für einen schweren Covid-19-Verlauf aufweisen, sowie Schwangere.

Auch Bewohnerinnen und Bewohner sowie Personal von Langzeitpflegeeinrichtungen sowie Beschäftigte des Gesundheitswesens sollen bevorzugt mit den bivalenten Impfstoffen geimpft werden. Grundsätzlich können aber alle Personen ab 12 Jahren eine Auffrischungsimpfung mit den angepassten Impfstoffen erhalten.

Keine Empfehlung der STIKO

Zum aktuellen Zeitpunkt liegt noch keine Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) zur Anwendung von jeglichen Varianten-adaptierten Impfstoffen vor.

Da der Impfstoff bislang noch in begrenzter Menge zur Verfügung steht, empfiehlt das Landratsamt, einen Termin zur Impfung mit dem angepassten Impfstoff in dem Impfzentrum ihrer Wahl zu vereinbaren. Eine Terminvereinbarung kann entweder online oder telefonisch über das Callcenter des jeweiligen Impfzentrums erfolgen.

Weitere Informationen rund um die Corona-Schutzimpfung im Landkreis München gibt es auf der Website

Quelle; Landkreis München

Zurück