EINFACH · SCHÖNES · EINKAUFEN
Gewerbefläche mit Baurecht zu verkaufen
Unser Würmtal TV
TEILEN
ZURÜCK
Politik | | von JU Neuried

JU Neuried wählt neuen Vorsitzenden

Bei der Mitgliederversammlung der Jungen Union Neuried wurde ein neuer Vorstand gewählt

Jahreshauptversammlung der Jungen Union Neuried

„Die Neurieder Jugend braucht eine aktive und engagierte Vertretung, die sich auch laut bemerkbar macht“. Diese Bilanz zog der wiedergewählte Ortsvorsitzende der Jungen Union Neuried, Alexander Löher, bei der Jahreshauptversammlung seines Verbands.

Der neue Vorstand der JU-Neuried (v.l.): Sebastian Lehndorfer, Alexander Löher, Julian Streit und Simon Forster (Foto: JU Neuried)
Der neue Vorstand der JU-Neuried (v.l.): Sebastian Lehndorfer, Alexander Löher, Julian Streit und Simon Forster (Foto: JU Neuried)

„Wir haben erfreuliche viele Vereine mit aktiver Jugendarbeit im Ort. Doch auch und gerade die Heranwachsenden ohne Vereinszugehörigkeit brauchen eine Stimme, damit die übergreifenden Anliegen der jüngeren Generation auch in der Politik Berücksichtigung finden," fährt Löher fort.

Am Sonntag fand die Jahreshauptversammlung der Jungen Union Neuried im Sitzungsaal in der Mehrzweckhalle statt, bei der auch ein neuer Vorstand gewählt wurde. Im Rahmen des Mitgliedertreffs wurde über die aktuelle politische Lage in Neuried beraten.

Mehr Rücksicht auf Jugendliche

Der im Amt bestätigte Ortsvorsitzende Alexander Löher berichtete: „Gerade über die mangelnden Angebote für Jugendliche muss mehr gesprochen werden und über die Mittel, mit denen wir einer geringen Berücksichtigung der Bedürfnisse der Jugend und der jungen Erwachsenen gegensteuern können.“

Als Zielsetzung für den gesamten neuen Vorstand kündigte Löher an: „Wir werden ein Konzept für Jugendliche erarbeiten, wie wir das Leben für die Neurieder Jugend mit pragmatischen Mitteln besser gestalten können."

Änderungen

Änderungen durch die Wahlen des Ortsvorstands gab es im Bereich der Stellvertreter, Simon Forster löst Julian Streit als stellvertretender Ortsvorsitzenden ab. „Mit dem 16-jährigen Simon Forster hat die JU in Neuried ein Ohr gerade im Bereich der „Tennies““, freut sich JU-Vorsitzender Löher. „Es ist superwichtig, gerade in diesem Bereich nah am Menschen zu sein und der Jugend die Möglichkeit zu geben, ihre Wünsche zu äußern“, unterstrich Simon Forster bei seinem Amtsantritt.

Quelle: Junge Union Neuried

Zurück

Dr. Sebastian Brechenmacher - Internist und hausärztliche Versorgung
Ihr kompetenter und zuverlässiger Ansprechpartner im Würmtal rund um Ford
Gewerbefläche mit Baurecht zu verkaufen
Unser Würmtal TV
Politik | | von JU Neuried

JU Neuried wählt neuen Vorsitzenden

Bei der Mitgliederversammlung der Jungen Union Neuried wurde ein neuer Vorstand gewählt

Gewerbefläche mit Baurecht zu verkaufen

Jahreshauptversammlung der Jungen Union Neuried

„Die Neurieder Jugend braucht eine aktive und engagierte Vertretung, die sich auch laut bemerkbar macht“. Diese Bilanz zog der wiedergewählte Ortsvorsitzende der Jungen Union Neuried, Alexander Löher, bei der Jahreshauptversammlung seines Verbands.

Der neue Vorstand der JU-Neuried (v.l.): Sebastian Lehndorfer, Alexander Löher, Julian Streit und Simon Forster (Foto: JU Neuried)
Der neue Vorstand der JU-Neuried (v.l.): Sebastian Lehndorfer, Alexander Löher, Julian Streit und Simon Forster (Foto: JU Neuried)

„Wir haben erfreuliche viele Vereine mit aktiver Jugendarbeit im Ort. Doch auch und gerade die Heranwachsenden ohne Vereinszugehörigkeit brauchen eine Stimme, damit die übergreifenden Anliegen der jüngeren Generation auch in der Politik Berücksichtigung finden," fährt Löher fort.

Am Sonntag fand die Jahreshauptversammlung der Jungen Union Neuried im Sitzungsaal in der Mehrzweckhalle statt, bei der auch ein neuer Vorstand gewählt wurde. Im Rahmen des Mitgliedertreffs wurde über die aktuelle politische Lage in Neuried beraten.

Mehr Rücksicht auf Jugendliche

Der im Amt bestätigte Ortsvorsitzende Alexander Löher berichtete: „Gerade über die mangelnden Angebote für Jugendliche muss mehr gesprochen werden und über die Mittel, mit denen wir einer geringen Berücksichtigung der Bedürfnisse der Jugend und der jungen Erwachsenen gegensteuern können.“

Als Zielsetzung für den gesamten neuen Vorstand kündigte Löher an: „Wir werden ein Konzept für Jugendliche erarbeiten, wie wir das Leben für die Neurieder Jugend mit pragmatischen Mitteln besser gestalten können."

Änderungen

Änderungen durch die Wahlen des Ortsvorstands gab es im Bereich der Stellvertreter, Simon Forster löst Julian Streit als stellvertretender Ortsvorsitzenden ab. „Mit dem 16-jährigen Simon Forster hat die JU in Neuried ein Ohr gerade im Bereich der „Tennies““, freut sich JU-Vorsitzender Löher. „Es ist superwichtig, gerade in diesem Bereich nah am Menschen zu sein und der Jugend die Möglichkeit zu geben, ihre Wünsche zu äußern“, unterstrich Simon Forster bei seinem Amtsantritt.

Quelle: Junge Union Neuried

Zurück