Gemeinde Krailling
Küche und Raum - All-inklusive-Paket
Die Online-Wertermittlung mit Sofort-Ergebnis - direkt, kostenfrei und ohne Risiko
Dorfgalerie - Sommermode in Top-Qualität bis zu 50 % reduziert
Online-Preisrechner für Immobilien von AkuRat-Immobilien
von Poll - Deutschlandweit und in den Zetren der Wirtschaft
TEILEN
ZURÜCK
Gräfelfing | | von Gemeinde Gräfelfing
Laut Landeshauptstadt München ist zu befürchten, dass sich die Schließzeiten der Schranke am Bahnübergang Brunhamstraße nach Fertigstellung der zweiten Stammstrecke auf ca. 46 Minuten pro Stunde erhöhen.
Laut Landeshauptstadt München ist zu befürchten, dass sich die Schließzeiten der Schranke am Bahnübergang Brunhamstraße nach Fertigstellung der zweiten Stammstrecke auf ca. 46 Minuten pro Stunde erhöhen. (Foto: Sabine Strack)

Live-Stream zur geplanten Unterführung am Bahnübergang Brunhamstraße

Die Landeshauptstadt München hat die Planungen zu einer Unterführung am Bahnübergang Brunhamstraße (sogenannte höhenfreie Querung) wieder aufgenommen und die Gemeinde Gräfelfing zur Abgabe einer Stellungnahme aufgefordert. Der Gemeinderat beschäftigt sich in seiner Sitzung am 23. März mit dem Thema. Das Besondere: Um vielen interessierten Gräfelfinger Bürgerinnen und Bürgern das Mitverfolgen der Beratungen zu ermöglichen, wird dieser Tagesordnungspunkt ab 19.15 Uhr im Live-Stream übertragen.

Die Landeshauptstadt München geht davon aus, dass sich die Schließzeiten der heutigen Schranke am Bahnübergang spätestens nach Fertigstellung der zweiten Stammstrecke auf ca. 46 Minuten pro Stunde erhöhen (bisher ca. 26 Minuten). Dies ist aus Sicht der Stadt das Hauptargument für eine Unterführung. Hinzu kommt die starke Verkehrsbelastung der Bodenseestraße, die durch die wachsende Bebauung in Freiham weiter zunimmt.

Präsentation von Untersuchungsergebnissen

Zur Einführung wird Robert Adam vom Mobilitätsreferat der Landeshaupststadt München die Planungsüberlegungen der Stadt darlegen. In der Folge werden die Ergebnisse von Untersuchungen vorgestellt, die der Gemeinderat in Auftrag gegeben hatte.

So wird Verkehrsplaner Helmut Ammerl von der Obermeyer Infrastruktur GmbH & Co. KG auf Veränderungen beim erwarteten Verkehrsaufkommen eingehen, die sich ergeben, wenn die Schranke durch eine Unterführung für Kraftfahrzeuge ersetzt wird.

Dr. Martin Vieregg von der Vieregg-Rössler GmbH beleuchtet im Auftrag der Gemeinde, wie sich die geplante Mehrung an Zugfahrten durch die zweite Stammstrecke auf den Bahnübergang auswirken kann und welche Möglichkeiten zur Optimierung es ohne eine Unterführung gibt.

Echtzeitübertragung ermöglicht das Zuhören von zu Hause aus

Gemäß Beschluss des Gemeinderats vom 26. Januar 2021 soll interessierten Gräfelfinger Bürgerinnen und Bürgern ermöglicht werden, die Ausführungen der Fachreferenten zum Thema, die Diskussion des Gemeinderats und die Beschlussfassung über einen Live-Stream mitzuverfolgen.

Der Link zur Übertragung wird am 23. März nachmittags auf der Internetseite der Gemeinde Gräfelfing veröffentlicht. Durch das Anklicken des Links gelangt man zur Übertragung. Für technische Fragen wird eine gesonderte Mailadresse eingerichtet.


Quelle: Gemeinde Gräfelfing

Zurück

Reformhaus Mayr - Reformhaus des Jahres
Gemeinde Neuried
von Poll - Deutschlandweit und in den Zetren der Wirtschaft
Küche und Raum - All-inklusive-Paket
Online-Preisrechner für Immobilien von AkuRat-Immobilien
Dorfgalerie - Sommermode in Top-Qualität bis zu 50 % reduziert
Die Online-Wertermittlung mit Sofort-Ergebnis - direkt, kostenfrei und ohne Risiko
Gräfelfing | | von Gemeinde Gräfelfing
Laut Landeshauptstadt München ist zu befürchten, dass sich die Schließzeiten der Schranke am Bahnübergang Brunhamstraße nach Fertigstellung der zweiten Stammstrecke auf ca. 46 Minuten pro Stunde erhöhen.
Laut Landeshauptstadt München ist zu befürchten, dass sich die Schließzeiten der Schranke am Bahnübergang Brunhamstraße nach Fertigstellung der zweiten Stammstrecke auf ca. 46 Minuten pro Stunde erhöhen. (Foto: Sabine Strack)

Live-Stream zur geplanten Unterführung am Bahnübergang Brunhamstraße

Die Landeshauptstadt München hat die Planungen zu einer Unterführung am Bahnübergang Brunhamstraße (sogenannte höhenfreie Querung) wieder aufgenommen und die Gemeinde Gräfelfing zur Abgabe einer Stellungnahme aufgefordert. Der Gemeinderat beschäftigt sich in seiner Sitzung am 23. März mit dem Thema. Das Besondere: Um vielen interessierten Gräfelfinger Bürgerinnen und Bürgern das Mitverfolgen der Beratungen zu ermöglichen, wird dieser Tagesordnungspunkt ab 19.15 Uhr im Live-Stream übertragen.

Dorfgalerie - Sommermode in Top-Qualität bis zu 50 % reduziert

Die Landeshauptstadt München geht davon aus, dass sich die Schließzeiten der heutigen Schranke am Bahnübergang spätestens nach Fertigstellung der zweiten Stammstrecke auf ca. 46 Minuten pro Stunde erhöhen (bisher ca. 26 Minuten). Dies ist aus Sicht der Stadt das Hauptargument für eine Unterführung. Hinzu kommt die starke Verkehrsbelastung der Bodenseestraße, die durch die wachsende Bebauung in Freiham weiter zunimmt.

Präsentation von Untersuchungsergebnissen

Zur Einführung wird Robert Adam vom Mobilitätsreferat der Landeshaupststadt München die Planungsüberlegungen der Stadt darlegen. In der Folge werden die Ergebnisse von Untersuchungen vorgestellt, die der Gemeinderat in Auftrag gegeben hatte.

So wird Verkehrsplaner Helmut Ammerl von der Obermeyer Infrastruktur GmbH & Co. KG auf Veränderungen beim erwarteten Verkehrsaufkommen eingehen, die sich ergeben, wenn die Schranke durch eine Unterführung für Kraftfahrzeuge ersetzt wird.

Dr. Martin Vieregg von der Vieregg-Rössler GmbH beleuchtet im Auftrag der Gemeinde, wie sich die geplante Mehrung an Zugfahrten durch die zweite Stammstrecke auf den Bahnübergang auswirken kann und welche Möglichkeiten zur Optimierung es ohne eine Unterführung gibt.

Echtzeitübertragung ermöglicht das Zuhören von zu Hause aus

Gemäß Beschluss des Gemeinderats vom 26. Januar 2021 soll interessierten Gräfelfinger Bürgerinnen und Bürgern ermöglicht werden, die Ausführungen der Fachreferenten zum Thema, die Diskussion des Gemeinderats und die Beschlussfassung über einen Live-Stream mitzuverfolgen.

Der Link zur Übertragung wird am 23. März nachmittags auf der Internetseite der Gemeinde Gräfelfing veröffentlicht. Durch das Anklicken des Links gelangt man zur Übertragung. Für technische Fragen wird eine gesonderte Mailadresse eingerichtet.


Quelle: Gemeinde Gräfelfing

Zurück