TEILEN
ZURÜCK
Krailling | | von Gemeinde Krailling

Nördlicher Abschnitt der Margaretenstraße am Sonntag gesperrt

Die Gemeinde Krailling hat im August die Asphaltierung des nördlichen Abschnitts der Margaretenstraße in kostengünstiger Kaltbauweise zur Instandhaltung beauftragt. Diese Maßnahme wurde jetzt von der beauftragten Straßenbaufirma kurzfrisitg angekündigt, da eine entsprechenden Straßenbaukolonnen zur Verfügung steht.

Für die Instandhaltungsmaßnahme wird die Margaretenstraße von der Jahnstraße bis zur Albrecht-Dürer-Straße ab Sonntagmorgen um 8:00 Uhr gesperrt. Die Arbeiten sollen bereits Sonntag Abend abgeschlossen sein.

Durch das Verfahren „Dünne Asphaltdeckschichten in Kaltbauweise“ (DSK) ist es möglich, auch längere Straßenabschnitte in kürzester Zeit wieder für einen langen Zeitraum zu ertüchtigen. Es handelt sich dabei nicht um eine Straßensanierung. Voraussetzung für das DSK-Verfahren ist u.a., dass der Straßenuntergrund noch in Ordnung ist und keine neue Straßenentwässerung eingebaut werden muss.

Nach einer entsprechenden Priorisierung auf der Basis der in diesem Jahr bereits durchgeführten Digitalisierung der Gemeindestraßen bietet das DSK Verfahren die Möglichkeit, in den kommenden Jahren erheblich mehr Straßen in Krailling zu ertüchtigen, als es mit dem traditionellem Straßenbau bei der momentanen Haushaltslage möglich wäre.


Quelle: Gemeinde Krailling

Zurück

Krailling | | von Gemeinde Krailling

Nördlicher Abschnitt der Margaretenstraße am Sonntag gesperrt

Die Gemeinde Krailling hat im August die Asphaltierung des nördlichen Abschnitts der Margaretenstraße in kostengünstiger Kaltbauweise zur Instandhaltung beauftragt. Diese Maßnahme wurde jetzt von der beauftragten Straßenbaufirma kurzfrisitg angekündigt, da eine entsprechenden Straßenbaukolonnen zur Verfügung steht.

Für die Instandhaltungsmaßnahme wird die Margaretenstraße von der Jahnstraße bis zur Albrecht-Dürer-Straße ab Sonntagmorgen um 8:00 Uhr gesperrt. Die Arbeiten sollen bereits Sonntag Abend abgeschlossen sein.

Durch das Verfahren „Dünne Asphaltdeckschichten in Kaltbauweise“ (DSK) ist es möglich, auch längere Straßenabschnitte in kürzester Zeit wieder für einen langen Zeitraum zu ertüchtigen. Es handelt sich dabei nicht um eine Straßensanierung. Voraussetzung für das DSK-Verfahren ist u.a., dass der Straßenuntergrund noch in Ordnung ist und keine neue Straßenentwässerung eingebaut werden muss.

Nach einer entsprechenden Priorisierung auf der Basis der in diesem Jahr bereits durchgeführten Digitalisierung der Gemeindestraßen bietet das DSK Verfahren die Möglichkeit, in den kommenden Jahren erheblich mehr Straßen in Krailling zu ertüchtigen, als es mit dem traditionellem Straßenbau bei der momentanen Haushaltslage möglich wäre.


Quelle: Gemeinde Krailling

Zurück