Lieferservice Mineralwasser Bier Saft Erfrischungsgetränke
PCR-Testung für alle ab sofort ohne Terminvereinbarung
Online-Preisrechner für Immobilien von AkuRat-Immobilien
Ihre Meinung zum Thema ''Mobilität im Würmtal'' ist gefragt
Prof. Dr. Thieler – Prof. Dr. Böh – Thieler Rechtsanwaltsgesellschaft mbH Gräfelfing
TEILEN
ZURÜCK
Planegg | | von Gemeinde Planegg

Beim Ortstermin (v.l.n.r.): Bürgermeister Hermann Nafziger, Alberto Dupuyau (BML), Architekt Klaus Molenaar, Karl Scheinhardt (BML), Baudirektorin Ruth-Maria Schittich, Peter Vogel und Katharina Gaspers (Kämmerei), Architekt Roland Speckle, Margit Eusemann (Bauamt) und Bauleiter Richard Wissmüller (Foto: Gemeinde Planegg)

Unter 10 Euro pro Quadratmeter angestrebt

Bürgermeister Nafziger begrüßt diese Woche beim Ortstermin in der Münchner Straße 13 eine Delegation, bestehend aus Vertreterinnen der Regierung von Oberbayern, der Baugesellschaft München Land, den verantwortlichen Architekten und Kolleginnen und Kollegen aus dem Rathaus.

„Bezahlbarer Wohnraum ist ein großes und wichtiges Thema in unserer Gemeinde, im Landkreis, in Oberbayern. Hier entsteht, von der Regierung von Oberbayern gefördert, genau dies: Bezahlbarer Wohnraum! Der dringend benötigt wird. Unser aller Ziel und unsere Pflicht als Kommune ist es, Planegger Bürgerinnen und Bürgern, Planegger Familien mit geringem Einkommen bezahlbare Wohnungen zur Verfügung stellen zu können mit einem Mietpreis von möglichst unter 10 Euro je Quadratmeter“, so Hermann Nafziger.

Der Rohbau ist bereits fertig und alle Projektbeteiligten sind sehr zufrieden. Ruth-Maria Schittich, Baudirektorin bei der Regierung Oberbayern lobte beim gestrigen Termin die gute Zusammenarbeit. Und auch die beiden Architekten Klaus Molenaar und Roland Speckle beurteilen den Bau als sehr gelungen. „Wir haben versucht, unter maximaler Ausnutzung des Baurechtes einen Ort mit städtebaulicher Qualität zu schaffen“.

Der neue Geschäftsführer der Baugesellschaft München Land, Karl Scheinhardt, freut sich darüber, dass der Zeitplan wohl eingehalten werden kann: „Wir haben akuten Mangel –teilweise an Baumaterialien, teilweise an Fachkräften. Umso mehr ist das zügige Voranschreiten der Baustelle zu betonen.“

Bürgermeister Hermann Nafziger ist zuversichtlich, dass im Herbst Richtfest gefeiert werden kann. Der Bezug der 16 Wohnungen ist für den Frühsommer 2022 geplant.

Quelle: Gemeinde Planegg

Zurück

Ihr kompetenter und zuverlässiger Ansprechpartner im Würmtal rund um Ford
Immobilien in Gräfelfing, Pasing und Umgebung – VON POLL IMMOBILIEN
PCR-Testung für alle ab sofort ohne Terminvereinbarung
Ihre Meinung zum Thema ''Mobilität im Würmtal'' ist gefragt
Prof. Dr. Thieler – Prof. Dr. Böh – Thieler Rechtsanwaltsgesellschaft mbH Gräfelfing
Online-Preisrechner für Immobilien von AkuRat-Immobilien
Planegg | | von Gemeinde Planegg

Beim Ortstermin (v.l.n.r.): Bürgermeister Hermann Nafziger, Alberto Dupuyau (BML), Architekt Klaus Molenaar, Karl Scheinhardt (BML), Baudirektorin Ruth-Maria Schittich, Peter Vogel und Katharina Gaspers (Kämmerei), Architekt Roland Speckle, Margit Eusemann (Bauamt) und Bauleiter Richard Wissmüller (Foto: Gemeinde Planegg)

Unter 10 Euro pro Quadratmeter angestrebt

Bürgermeister Nafziger begrüßt diese Woche beim Ortstermin in der Münchner Straße 13 eine Delegation, bestehend aus Vertreterinnen der Regierung von Oberbayern, der Baugesellschaft München Land, den verantwortlichen Architekten und Kolleginnen und Kollegen aus dem Rathaus.

„Bezahlbarer Wohnraum ist ein großes und wichtiges Thema in unserer Gemeinde, im Landkreis, in Oberbayern. Hier entsteht, von der Regierung von Oberbayern gefördert, genau dies: Bezahlbarer Wohnraum! Der dringend benötigt wird. Unser aller Ziel und unsere Pflicht als Kommune ist es, Planegger Bürgerinnen und Bürgern, Planegger Familien mit geringem Einkommen bezahlbare Wohnungen zur Verfügung stellen zu können mit einem Mietpreis von möglichst unter 10 Euro je Quadratmeter“, so Hermann Nafziger.

Der Rohbau ist bereits fertig und alle Projektbeteiligten sind sehr zufrieden. Ruth-Maria Schittich, Baudirektorin bei der Regierung Oberbayern lobte beim gestrigen Termin die gute Zusammenarbeit. Und auch die beiden Architekten Klaus Molenaar und Roland Speckle beurteilen den Bau als sehr gelungen. „Wir haben versucht, unter maximaler Ausnutzung des Baurechtes einen Ort mit städtebaulicher Qualität zu schaffen“.

Der neue Geschäftsführer der Baugesellschaft München Land, Karl Scheinhardt, freut sich darüber, dass der Zeitplan wohl eingehalten werden kann: „Wir haben akuten Mangel –teilweise an Baumaterialien, teilweise an Fachkräften. Umso mehr ist das zügige Voranschreiten der Baustelle zu betonen.“

Bürgermeister Hermann Nafziger ist zuversichtlich, dass im Herbst Richtfest gefeiert werden kann. Der Bezug der 16 Wohnungen ist für den Frühsommer 2022 geplant.

Quelle: Gemeinde Planegg

Zurück