öffentliche & private Einrichtungen im Würmtal
Trauerhilfe im Würmtal
Alles für Kinder im Würmtal
Handwerk, Haus & Garten im Würmtal
TEILEN
ZURÜCK
Gräfelfing | | von Gemeinde Gräfelfing
Ein engagiertes Team (v.l.n.r.): „Mir san Nachbarn“-Vorsitzende Maria Lex-Fischer, Schatzmeister Markus Bayer und die Stellvertretende Vorsitzende Julia Scheicher. (Foto: Mir san Nachbarn e.V.)
Ein engagiertes Team (v.l.n.r.): „Mir san Nachbarn“-Vorsitzende Maria Lex-Fischer, Schatzmeister Markus Bayer und die Stellvertretende Vorsitzende Julia Scheicher. (Foto: Mir san Nachbarn e.V.)

Neuer Nachbarschaftshilfe-Verein in Gräfelfing gegründet

Vorübergehend in schwierige Situationen kann jeder kommen: Nach dem Skiunfall ist der Arm in Gips und viele Alltagstätigkeiten fallen schwer, kurzfristig wird ein Babysitter benötigt oder es fällt einfach nur schwer, allein ein Regal aufzuhängen – für all diese kleineren und größeren Notfälle möchte künftig die Nachbarschaftshilfe „Mir san Nachbarn e.V.“ da sein.

„Ich komme vom Land und da war es immer üblich, sich gegenseitig zu helfen“, erklärt Maria Lex-Fischer, ehemalige Gemeinderätin und heutige Ortsvorsitzende der Senioren Union Gräfelfing. Sie hat das neue Angebot ins Leben gerufen. „Wir möchten hier vor Ort eine Hilfe organisieren, die direkt von Gräfelfinger*innen für Gräfelfinger*innen geleistet wird. Jeder kann jedem helfen! Es ist ein schnelles und unbürokratisches „Unter-die-Arme-Greifen“ von Ehrenamtlichen an Nachbarn. Unser Spektrum reicht von der Hilfe im Garten oder beim Einkaufen bis zu Fahrdiensten in einzelnen Fällen. Dauerhafte Tätigkeiten oder Pflegedienste fallen allerdings nicht darunter. Das Angebot gilt ebenso für Jüngere wie für alte Menschen.“

Ersatz für die Nachbarschaftshilfe der Pfarrei St. Stefan

Lange Jahre wurde die Nachbarschaftshilfe von der Pfarrei St. Stefan organisiert. Als diese im Februar 2019 ihre Hilfeleistungen aus Altersgründen der Helfer*innen einstellen musste, entstand eine Lücke im sozialen Gefüge Gräfelfings. Diese möchte „Mir san Nachbarn e.V.“ unter dem Motto „Miteinander und Füreinander“ nun schließen, angelehnt an das Vorbild der Seniorengenossenschaft Kronach.

Wer denkt, dass er unter Umständen einmal Hilfe benötigen könnte, schließt eine Jahresmitgliedschaft für 30 Euro ab. In diesem Beitrag sind alle nötigen Versicherungen enthalten. Jede Stunde, die dann von Ehrenamtlichen im Rahmen der Nachbarschaftshilfe geleistet wird, wird noch einmal zusätzlich mit 8 Euro entlohnt, wovon 2 Euro für Verwaltungsaufgaben an den Verein gehen.

Nach der erfolgreichen Gründung des Vereins kommt nun die Suche nach Helfer*innen. „Jeder ist willkommen, bei uns mitzumachen“, betont Maria Lex-Fischer. „Wir agieren immer ergänzend zu und in Abstimmung mit den bestehenden sozialen Einrichtungen und Angeboten der Kirchen, Verbände und Gruppen hier am Ort.“

Der Satzungszweck des Vereins wird verwirklicht durch Hilfe bei der Bewältigung des Alltags wie Einkaufsdienste, Besuchsdienste, Fahrdienste, kleine Reparaturhilfen, Hilfe bei der Haushaltsführung, Kinderbetreuung und Entlastung für Familien.

Interessierte können mit dem Verein über diese Webseite Kontakt aufnehmen

Quelle: Gemeinde Gräfelfing

Zurück

Gesundheit, Therapie & Coaching im Würmtal
Schönheit, Wellness & Körperpflege im Würmtal
Auto, Zweirad, Mobilität & Transport im Würmtal
Mode, Schmuck & Ac­ces­soires im Würmtal
Gräfelfing | | von Gemeinde Gräfelfing
Ein engagiertes Team (v.l.n.r.): „Mir san Nachbarn“-Vorsitzende Maria Lex-Fischer, Schatzmeister Markus Bayer und die Stellvertretende Vorsitzende Julia Scheicher. (Foto: Mir san Nachbarn e.V.)
Ein engagiertes Team (v.l.n.r.): „Mir san Nachbarn“-Vorsitzende Maria Lex-Fischer, Schatzmeister Markus Bayer und die Stellvertretende Vorsitzende Julia Scheicher. (Foto: Mir san Nachbarn e.V.)

Neuer Nachbarschaftshilfe-Verein in Gräfelfing gegründet

Vorübergehend in schwierige Situationen kann jeder kommen: Nach dem Skiunfall ist der Arm in Gips und viele Alltagstätigkeiten fallen schwer, kurzfristig wird ein Babysitter benötigt oder es fällt einfach nur schwer, allein ein Regal aufzuhängen – für all diese kleineren und größeren Notfälle möchte künftig die Nachbarschaftshilfe „Mir san Nachbarn e.V.“ da sein.

„Ich komme vom Land und da war es immer üblich, sich gegenseitig zu helfen“, erklärt Maria Lex-Fischer, ehemalige Gemeinderätin und heutige Ortsvorsitzende der Senioren Union Gräfelfing. Sie hat das neue Angebot ins Leben gerufen. „Wir möchten hier vor Ort eine Hilfe organisieren, die direkt von Gräfelfinger*innen für Gräfelfinger*innen geleistet wird. Jeder kann jedem helfen! Es ist ein schnelles und unbürokratisches „Unter-die-Arme-Greifen“ von Ehrenamtlichen an Nachbarn. Unser Spektrum reicht von der Hilfe im Garten oder beim Einkaufen bis zu Fahrdiensten in einzelnen Fällen. Dauerhafte Tätigkeiten oder Pflegedienste fallen allerdings nicht darunter. Das Angebot gilt ebenso für Jüngere wie für alte Menschen.“

Ersatz für die Nachbarschaftshilfe der Pfarrei St. Stefan

Lange Jahre wurde die Nachbarschaftshilfe von der Pfarrei St. Stefan organisiert. Als diese im Februar 2019 ihre Hilfeleistungen aus Altersgründen der Helfer*innen einstellen musste, entstand eine Lücke im sozialen Gefüge Gräfelfings. Diese möchte „Mir san Nachbarn e.V.“ unter dem Motto „Miteinander und Füreinander“ nun schließen, angelehnt an das Vorbild der Seniorengenossenschaft Kronach.

Wer denkt, dass er unter Umständen einmal Hilfe benötigen könnte, schließt eine Jahresmitgliedschaft für 30 Euro ab. In diesem Beitrag sind alle nötigen Versicherungen enthalten. Jede Stunde, die dann von Ehrenamtlichen im Rahmen der Nachbarschaftshilfe geleistet wird, wird noch einmal zusätzlich mit 8 Euro entlohnt, wovon 2 Euro für Verwaltungsaufgaben an den Verein gehen.

Nach der erfolgreichen Gründung des Vereins kommt nun die Suche nach Helfer*innen. „Jeder ist willkommen, bei uns mitzumachen“, betont Maria Lex-Fischer. „Wir agieren immer ergänzend zu und in Abstimmung mit den bestehenden sozialen Einrichtungen und Angeboten der Kirchen, Verbände und Gruppen hier am Ort.“

Der Satzungszweck des Vereins wird verwirklicht durch Hilfe bei der Bewältigung des Alltags wie Einkaufsdienste, Besuchsdienste, Fahrdienste, kleine Reparaturhilfen, Hilfe bei der Haushaltsführung, Kinderbetreuung und Entlastung für Familien.

Interessierte können mit dem Verein über diese Webseite Kontakt aufnehmen

Quelle: Gemeinde Gräfelfing

Zurück

öffentliche & private Einrichtungen im Würmtal
Trauerhilfe im Würmtal
Alles für Kinder im Würmtal
Handwerk, Haus & Garten im Würmtal