Am besten unterhalten wir uns persönlich. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.
Schreibwaren Winter - Winter räumt auf und Sie stauben ab
Online-Preisrechner für Immobilien von AkuRat-Immobilien
TEILEN
ZURÜCK
Neuried | | von Unser Würmtal
Bessere nächtliche Anbindung an S- und U-Bahn gefordert (Foto: Jürgen Haubeil / Unser Würmtal)
Bessere nächtliche Anbindung an S- und U-Bahn gefordert (Foto: Jürgen Haubeil / Unser Würmtal)

Öffentlicher Nahverkehr darf nachts nicht stillstehen

Anlässlich des kürzlich stattgefundenen Fahrplanwechsels hat sich die Junge Union (JU) Neuried mit den Abend– und Spätverbindungen der Gemeinde im MVV auseinandergesetzt.

„Wir begrüßen die abendliche Taktverdichtung der Buslinie 260 und 936 im Spätverkehr. Aus unserer Perspektive reicht diese Taktverdichtung gerade außerhalb Zeiten der Pandemie nicht aus,“ erklärt Sebastian Lehndorfer, Ortsvorsitzender der JU Neuried.

„Die einzige Anbindung des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) nach Neuried besteht aus den Bussen des MVV. Während andere Würmtalgemeinden den Vorteil einer bis spät in die Nacht fahrenden S-Bahn genießen, steht der ÖPNV in Neuried nachts still und ist somit vollkommen vom MVV Netz abgeschottet,“ führt Lehndorfer weiter aus.

Nicht nur für Jugendliche

Die JU Neuried sieht in einer durchgehenden Anbindung nicht nur einen Vorteil für Jugendliche, welche beispielsweise Diskotheken besuchen, sondern auch für Erwachsene, welche nachts nach einem Opernbesuch oder einer Geburtstagfeier bequem den ÖPNV bis nach Neuried nutzen wollen. Da die nächtliche Anbindung nicht gegeben sei, werde die Lebensqualität in Neuried grundsätzlich vermindert und habe mit den Vorstellungen einer Verkehrswende nur wenig zu tun.

Wir fordern Fairness für die Neurieder Bürgerinnen und Bürger beim Thema ÖPNV im Rahmen einer nächtlichen Anbindung Neurieds an das MVV Netz“, fasst JU-Pressesprecher Alexander Löher zusammen. „Eine für sinnvoll erachtete Möglichkeit ist die stündliche Taktung der Buslinie 260 zwischen dem S-Bahnhof Planegg und Fürstenried West mit Anbindung zur U-Bahn und zum Nachtbus.“

Quelle: Junge Union Neuried

Zurück

VHS IM WÜRMTAL - ORT DER BILDUNG, KULTUR UND BEGEGNUNG
Da Rosario – traditionelle und kreative italienische Küche
Schreibwaren Winter - Winter räumt auf und Sie stauben ab
Online-Preisrechner für Immobilien von AkuRat-Immobilien
Neuried | | von Unser Würmtal
Bessere nächtliche Anbindung an S- und U-Bahn gefordert (Foto: Jürgen Haubeil / Unser Würmtal)
Bessere nächtliche Anbindung an S- und U-Bahn gefordert (Foto: Jürgen Haubeil / Unser Würmtal)

Öffentlicher Nahverkehr darf nachts nicht stillstehen

Anlässlich des kürzlich stattgefundenen Fahrplanwechsels hat sich die Junge Union (JU) Neuried mit den Abend– und Spätverbindungen der Gemeinde im MVV auseinandergesetzt.

Online-Preisrechner für Immobilien von AkuRat-Immobilien

„Wir begrüßen die abendliche Taktverdichtung der Buslinie 260 und 936 im Spätverkehr. Aus unserer Perspektive reicht diese Taktverdichtung gerade außerhalb Zeiten der Pandemie nicht aus,“ erklärt Sebastian Lehndorfer, Ortsvorsitzender der JU Neuried.

„Die einzige Anbindung des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) nach Neuried besteht aus den Bussen des MVV. Während andere Würmtalgemeinden den Vorteil einer bis spät in die Nacht fahrenden S-Bahn genießen, steht der ÖPNV in Neuried nachts still und ist somit vollkommen vom MVV Netz abgeschottet,“ führt Lehndorfer weiter aus.

Nicht nur für Jugendliche

Die JU Neuried sieht in einer durchgehenden Anbindung nicht nur einen Vorteil für Jugendliche, welche beispielsweise Diskotheken besuchen, sondern auch für Erwachsene, welche nachts nach einem Opernbesuch oder einer Geburtstagfeier bequem den ÖPNV bis nach Neuried nutzen wollen. Da die nächtliche Anbindung nicht gegeben sei, werde die Lebensqualität in Neuried grundsätzlich vermindert und habe mit den Vorstellungen einer Verkehrswende nur wenig zu tun.

Wir fordern Fairness für die Neurieder Bürgerinnen und Bürger beim Thema ÖPNV im Rahmen einer nächtlichen Anbindung Neurieds an das MVV Netz“, fasst JU-Pressesprecher Alexander Löher zusammen. „Eine für sinnvoll erachtete Möglichkeit ist die stündliche Taktung der Buslinie 260 zwischen dem S-Bahnhof Planegg und Fürstenried West mit Anbindung zur U-Bahn und zum Nachtbus.“

Quelle: Junge Union Neuried

Zurück