Gastronomie & Catering im Würmtal
Alles für Kinder im Würmtal
Trauerhilfe im Würmtal
Mode, Schmuck & Ac­ces­soires im Würmtal
TEILEN
ZURÜCK
Planegg | | von Unser Würmtal
Sonja Stolz, Vereinsvorsitzende der FFW Planegg, übergab Kommandant Martin Heizer die erste Oster-Überraschungstüte.
Sonja Stolz, Vereinsvorsitzende der FFW Planegg, übergab Kommandant Martin Heizer die erste Oster-Überraschungstüte. (© Sonja Stolz)

Osterüberraschung für die Planegger Feuerwehrler

160 Mitglieder hat die Freiwillige Feuerwehr Planegg. Auf ein reges Vereinsleben müssen die Kameraden zwar derzeit verzichten, ein paar Überraschungen denkt sich der Vorstand dennoch aus, ums Gemeinschaftsgefühl zu stärken.

Pünktlich zum Start der Osterferien beginnt der FFW-Vereinsvorstand der Planegger Wehr, seine Osterüberraschungen an die Kameraden zu verteilen. „Wir hatten schon uns schon an Weihnachten besondere Präsente für unsere Kameraden überlegt und sie ihnen vor die Tür gestellt zwecks kontaktfreier Übergabe“, erzählte Vereinsvorsitzende Sonja Stolz. Damals konnte sich jeder Kamerad über einen Würmtalgutschein und selbstgemachte Marmelade freuen.

Ostern soll ebenfalls nicht unbemerkt am Team vorbeiziehen. Auch jetzt gibt es kleine Überraschungen für jeden. „Natürlich Schokolade“, so Stolz. „Also: Lindt-Häschen in klein und groß, kleine Lindt-Eier und – nicht aus Schokolade - Häschen-Nudeln.“ Die ersten beiden Präsente bekamen der erste Kommandant Martin Heizer und sein Stellvertreter Bernd Budau.

„Wir verdanken beiden, dass wir bisher sehr gut durch die Corona-Zeit gekommen sind. Die Stimmung ist nach wie vor gut. Unser Hygienekonzept und alle Abläufe, die mit Corona zu tun haben, liegen in der Verantwortung von Bernd Budau. Auch hier klappt alles ausgezeichnet, auch wenn die Kameraden manchmal schon auch stöhnen. Aber die Beschränkungen müssen eben sein.“

Schriftliche Hauptversammlung und erste Präsenzübung

Die große Hauptversammlung fand darum auch nicht im Feuerwehrhaus statt, sondern wurde schriftlich abgehalten. „Aus diesem Grund gab es heuer keine Vorstandsneuwahlen“, so Stolz weiter. „Nur der Fähndrich und die Kassenprüfer wurden neu gewählt. Bei allem anderen wollen wir eine geheime Wahl sicherstellen. Also müssen wir die Wahlen noch etwas verschieben.“

Die FFW-Einsätze laufen natürlich wie gewohnt weiter, auch wenn derzeit nicht so viel los ist. Und inzwischen fand sogar schon die erste Präsenzübung statt. „Mit einer Teilnahme von über 80 Prozent der aktiven Kameraden war die Resonanz überwältigend. Da sieht man, wie sehr sich die Leute wünschen, einfach mal wieder zusammen zu sein und sich als Feuerwehr zu fühlen. Schauen wir also, wie es weitergeht und hoffen, dass wir uns als Gemeinschaft bald wieder richtig sehen können.“


Redaktion: Ulrike Seiffert / Unser Würmtal

Zurück

Waren & Dienstleistungen des täglichen Bedarfs im Würmtal
Soziale Angebote & Einrichtungen im Würmtal
Lockdownservice für Würmtaler
Gesundheit, Therapie & Coaching im Würmtal
Planegg | | von Unser Würmtal
Sonja Stolz, Vereinsvorsitzende der FFW Planegg, übergab Kommandant Martin Heizer die erste Oster-Überraschungstüte.
Sonja Stolz, Vereinsvorsitzende der FFW Planegg, übergab Kommandant Martin Heizer die erste Oster-Überraschungstüte. (© Sonja Stolz)

Osterüberraschung für die Planegger Feuerwehrler

160 Mitglieder hat die Freiwillige Feuerwehr Planegg. Auf ein reges Vereinsleben müssen die Kameraden zwar derzeit verzichten, ein paar Überraschungen denkt sich der Vorstand dennoch aus, ums Gemeinschaftsgefühl zu stärken.

Pünktlich zum Start der Osterferien beginnt der FFW-Vereinsvorstand der Planegger Wehr, seine Osterüberraschungen an die Kameraden zu verteilen. „Wir hatten schon uns schon an Weihnachten besondere Präsente für unsere Kameraden überlegt und sie ihnen vor die Tür gestellt zwecks kontaktfreier Übergabe“, erzählte Vereinsvorsitzende Sonja Stolz. Damals konnte sich jeder Kamerad über einen Würmtalgutschein und selbstgemachte Marmelade freuen.

Ostern soll ebenfalls nicht unbemerkt am Team vorbeiziehen. Auch jetzt gibt es kleine Überraschungen für jeden. „Natürlich Schokolade“, so Stolz. „Also: Lindt-Häschen in klein und groß, kleine Lindt-Eier und – nicht aus Schokolade - Häschen-Nudeln.“ Die ersten beiden Präsente bekamen der erste Kommandant Martin Heizer und sein Stellvertreter Bernd Budau.

„Wir verdanken beiden, dass wir bisher sehr gut durch die Corona-Zeit gekommen sind. Die Stimmung ist nach wie vor gut. Unser Hygienekonzept und alle Abläufe, die mit Corona zu tun haben, liegen in der Verantwortung von Bernd Budau. Auch hier klappt alles ausgezeichnet, auch wenn die Kameraden manchmal schon auch stöhnen. Aber die Beschränkungen müssen eben sein.“

Schriftliche Hauptversammlung und erste Präsenzübung

Die große Hauptversammlung fand darum auch nicht im Feuerwehrhaus statt, sondern wurde schriftlich abgehalten. „Aus diesem Grund gab es heuer keine Vorstandsneuwahlen“, so Stolz weiter. „Nur der Fähndrich und die Kassenprüfer wurden neu gewählt. Bei allem anderen wollen wir eine geheime Wahl sicherstellen. Also müssen wir die Wahlen noch etwas verschieben.“

Die FFW-Einsätze laufen natürlich wie gewohnt weiter, auch wenn derzeit nicht so viel los ist. Und inzwischen fand sogar schon die erste Präsenzübung statt. „Mit einer Teilnahme von über 80 Prozent der aktiven Kameraden war die Resonanz überwältigend. Da sieht man, wie sehr sich die Leute wünschen, einfach mal wieder zusammen zu sein und sich als Feuerwehr zu fühlen. Schauen wir also, wie es weitergeht und hoffen, dass wir uns als Gemeinschaft bald wieder richtig sehen können.“


Redaktion: Ulrike Seiffert / Unser Würmtal

Zurück

Gastronomie & Catering im Würmtal
Alles für Kinder im Würmtal
Trauerhilfe im Würmtal
Mode, Schmuck & Ac­ces­soires im Würmtal