Seit mehr als 90 Jahren sind wir Ihr Fachgeschäft für Bio-Lebensmittel, Naturkosmetik, Naturarzneimittel und Nahrungsergänzungsmittel.
Online-Preisrechner für Immobilien von AkuRat-Immobilien
Reformhaus Wißgott - Manuka Honig, ein einzigartiges Geschenk
Dorfgalerie - Alle Engel fliegen nach Planegg
Die Online-Wertermittlung mit Sofort-Ergebnis - direkt, kostenfrei und ohne Risiko
Top-Deals für Sparfüchse
von Poll - Deutschlandweit und in den Zetren der Wirtschaft
TEILEN
ZURÜCK
Freizeit | | von Unser Würmtal
Der Mega-Sonnenschein lockte Alt und Jung in die Planegger Bahnhofstraße (Foto: Ulrike Seiffert/Unser Würmtal))
Der Mega-Sonnenschein lockte Alt und Jung in die Planegger Bahnhofstraße (Foto: Ulrike Seiffert/Unser Würmtal))

Preisverleihung auf der Planegger Dult

Bei fantastischem Wetter fand auf der Planegger Mai-Dult die Preisverleihung des Unser Würmtal-Onling-Gewinnspiel statt

Sämtliche Gastronomen der Bahnhofstraße und die meisten Geschäften beteiligten sich am Marktsonntag. Zusätzlich kamen Schausteller und fliegende Händler mit ihren Ständen und Bands spielten Live-Musik.

Die Planegger Dult brachte so ziemlich alles im Würmtal auf die Beine. Der Mega-Sonnenschein lockte Alt und Jung in die Planegger Bahnhofstraße. Die Organisatoren aus dem Gewerbeverband und dem Rathaus waren sehr zufrieden mit dem Besucheransturm und der tollen Stimmung.

Preisverleihung v.l.: Thomas Steiner, Geschäftsführer Unser Würmtal, Gemeinderat und Stifter des Planegger Umweltpreises Peter von Schall-Riaucour und Jürgen Haubeil, Organisator des Gewinnspiels (Foto: Redaktion Ulrike Seiffert / Unser Würmtal)
Preisverleihung v.l.: Thomas Steiner, Geschäftsführer Unser Würmtal, Gemeinderat und Stifter des Planegger Umweltpreises Peter von Schall-Riaucour und Jürgen Haubeil, Organisator des Gewinnspiels (Foto: Redaktion Ulrike Seiffert / Unser Würmtal)

Mittendrin organisierte „Unser Würmtal“ die Preisverleihung des Gewinnspiels aus dem Mai. Die Band "SlapJack" stellte in einer Pause Technik und Stand vor der Bäckerei Sickinger zur Verfügung. Gemeinderat und Stifter des Planegger Umweltpreises Peter von Schall-Riaucour übernahm die Vergabe. „585 Teilnehmer haben sich insgesamt am Gewinnspiel beteiligt“, sagte er. „Das sind Zahlen, von denen ich beim Umweltpreis nur träumen kann.“

Lange Liste von Sponsoren

Fast die Hälfte – nämlich 208 – kamen aus Gauting. Drei von ihnen waren unter den vier besten. Denn beim Spiel galt es, 40 Fragen zu beantworten. Vier Mitspieler schnitten mit 38 Richtigen am besten ab, darunter die drei Gautinger.

„Die Fragen hatten es in sich“, würdigte Moderator von Schall-Riaucour. Es gab Fragen zu Lokalem, zum Sport, zur Natur. „Zum Beispiel auch die Frage nach dem größten Fisch in der Würm. Das ist mit zwei Metern Länger der Waller – also meine Länge als Fisch, das mag man sich doch nicht vorstellen“, meinte er und erntete viele Lacher.

Hauptpreis geht nach Gauting

Die vier Hauptpreisanwärter waren leider nicht auf der Dult und konnten die Verlosung ihres Hauptpreises nicht live erleben. „Wir haben leider nur einen OLED-Fernseher mit 55 Zoll zu vergeben“, meinte der Moderator weiter. Mit Hilfe einer Publikumsglücksfee zog er den Gewinner: Lukas Seider aus Gauting.

„Unser Glückwunsch geht nach Gauting!“, so von Schall-Riaucour und dankte im Namen des Unser-Würmtal-Teams den vielen, vielen Sponsoren aus dem Würmtal für die tollen Preise: Andrea Stölzl – Fotografie (Krailling), VHS im Würmtal (Planegg), von Poll Immobilien (Gräfelfing), Alter Wirt (Krailling), 2Consulting (Gauting), Da Rosario (Krailling), Das Kukovetz (Planegg), Bürgerhaus Gräfelfing, Reformhaus Mayr (Planegg), Ferstl - Augenoptik & Fotografie (Planegg), Kraillinger Brauerei, Terra e Muro (Gräfelfing), Reformhaus Wißgott (Gräfelfing), Gemeinde Gauting, Schattenvisionen (Planegg), Stefanie Ludwig (Planegg).

Denen Mitspielern, die leer ausgegangen sind, gab von Schall-Riaucour einen Trost mit nach Hause: Denn nach dem Gewinnspiel ist vor dem Gewinnspiel. „Im nächsten Jahr gibt es mit Sicherheit wieder ein Spiel mit vielen tollen Gewinnen. Und die 585-Marke bei den Teilnehmern könnte dann getoppt werden!“

Redaktion Ulrike Seiffert / Unser Würmtal

Zurück

Immobilien in Gräfelfing, Pasing und Umgebung – VON POLL IMMOBILIEN
Greppmayr Podologen - wir haben uns dem Wohl der Füße verschrieben
Reformhaus Wißgott - Manuka Honig, ein einzigartiges Geschenk
Die Online-Wertermittlung mit Sofort-Ergebnis - direkt, kostenfrei und ohne Risiko
Top-Deals für Sparfüchse
von Poll - Deutschlandweit und in den Zetren der Wirtschaft
Dorfgalerie - Alle Engel fliegen nach Planegg
Online-Preisrechner für Immobilien von AkuRat-Immobilien
Freizeit | | von Unser Würmtal
Der Mega-Sonnenschein lockte Alt und Jung in die Planegger Bahnhofstraße (Foto: Ulrike Seiffert/Unser Würmtal))
Der Mega-Sonnenschein lockte Alt und Jung in die Planegger Bahnhofstraße (Foto: Ulrike Seiffert/Unser Würmtal))

Preisverleihung auf der Planegger Dult

Bei fantastischem Wetter fand auf der Planegger Mai-Dult die Preisverleihung des Unser Würmtal-Onling-Gewinnspiel statt

Dorfgalerie - Alle Engel fliegen nach Planegg

Sämtliche Gastronomen der Bahnhofstraße und die meisten Geschäften beteiligten sich am Marktsonntag. Zusätzlich kamen Schausteller und fliegende Händler mit ihren Ständen und Bands spielten Live-Musik.

Die Planegger Dult brachte so ziemlich alles im Würmtal auf die Beine. Der Mega-Sonnenschein lockte Alt und Jung in die Planegger Bahnhofstraße. Die Organisatoren aus dem Gewerbeverband und dem Rathaus waren sehr zufrieden mit dem Besucheransturm und der tollen Stimmung.

Preisverleihung v.l.: Thomas Steiner, Geschäftsführer Unser Würmtal, Gemeinderat und Stifter des Planegger Umweltpreises Peter von Schall-Riaucour und Jürgen Haubeil, Organisator des Gewinnspiels (Foto: Redaktion Ulrike Seiffert / Unser Würmtal)
Preisverleihung v.l.: Thomas Steiner, Geschäftsführer Unser Würmtal, Gemeinderat und Stifter des Planegger Umweltpreises Peter von Schall-Riaucour und Jürgen Haubeil, Organisator des Gewinnspiels (Foto: Redaktion Ulrike Seiffert / Unser Würmtal)

Mittendrin organisierte „Unser Würmtal“ die Preisverleihung des Gewinnspiels aus dem Mai. Die Band "SlapJack" stellte in einer Pause Technik und Stand vor der Bäckerei Sickinger zur Verfügung. Gemeinderat und Stifter des Planegger Umweltpreises Peter von Schall-Riaucour übernahm die Vergabe. „585 Teilnehmer haben sich insgesamt am Gewinnspiel beteiligt“, sagte er. „Das sind Zahlen, von denen ich beim Umweltpreis nur träumen kann.“

Lange Liste von Sponsoren

Fast die Hälfte – nämlich 208 – kamen aus Gauting. Drei von ihnen waren unter den vier besten. Denn beim Spiel galt es, 40 Fragen zu beantworten. Vier Mitspieler schnitten mit 38 Richtigen am besten ab, darunter die drei Gautinger.

„Die Fragen hatten es in sich“, würdigte Moderator von Schall-Riaucour. Es gab Fragen zu Lokalem, zum Sport, zur Natur. „Zum Beispiel auch die Frage nach dem größten Fisch in der Würm. Das ist mit zwei Metern Länger der Waller – also meine Länge als Fisch, das mag man sich doch nicht vorstellen“, meinte er und erntete viele Lacher.

Hauptpreis geht nach Gauting

Die vier Hauptpreisanwärter waren leider nicht auf der Dult und konnten die Verlosung ihres Hauptpreises nicht live erleben. „Wir haben leider nur einen OLED-Fernseher mit 55 Zoll zu vergeben“, meinte der Moderator weiter. Mit Hilfe einer Publikumsglücksfee zog er den Gewinner: Lukas Seider aus Gauting.

„Unser Glückwunsch geht nach Gauting!“, so von Schall-Riaucour und dankte im Namen des Unser-Würmtal-Teams den vielen, vielen Sponsoren aus dem Würmtal für die tollen Preise: Andrea Stölzl – Fotografie (Krailling), VHS im Würmtal (Planegg), von Poll Immobilien (Gräfelfing), Alter Wirt (Krailling), 2Consulting (Gauting), Da Rosario (Krailling), Das Kukovetz (Planegg), Bürgerhaus Gräfelfing, Reformhaus Mayr (Planegg), Ferstl - Augenoptik & Fotografie (Planegg), Kraillinger Brauerei, Terra e Muro (Gräfelfing), Reformhaus Wißgott (Gräfelfing), Gemeinde Gauting, Schattenvisionen (Planegg), Stefanie Ludwig (Planegg).

Denen Mitspielern, die leer ausgegangen sind, gab von Schall-Riaucour einen Trost mit nach Hause: Denn nach dem Gewinnspiel ist vor dem Gewinnspiel. „Im nächsten Jahr gibt es mit Sicherheit wieder ein Spiel mit vielen tollen Gewinnen. Und die 585-Marke bei den Teilnehmern könnte dann getoppt werden!“

Redaktion Ulrike Seiffert / Unser Würmtal

Zurück