Restaurant DAS KUKOVETZ - Geschmackerlebnisse aus regionalen Produkten werden Ihren Besuch bei uns garantiert unvergesslich machen.
Unser Würmtal TV
von Poll - Immobilienpreise bleien auf Vor-Pandemie-Niveau
TEILEN
ZURÜCK
Umwelt | | von Unser Würmtal
Fahrradexkursion "Wald und Lichtungen" von Gauting nach Germering (Foto: RMMSW e.V.)
Fahrradexkursion "Wald und Lichtungen" von Gauting nach Germering (Foto: RMMSW e.V.)

Regionaler Landschaftspark Würm

Regionalmanagement München Südwest veranstaltet Fahrradexkursion durchs Würmtal

Wald und Lichtungen - RMMSW e.V. lädt zur Fahrradexkursion von Gauting nach Germering

Im Mai kam der Regionalmanagement München Südwest e.V. (RMMSW e.V.) sowie Vertreterinnen und Vertreter seiner Mitgliedskommunen zu einer Radexkursion zusammen. Die 15 Teilnehmer, darunter Bürgermeisterinnen und Bürgermeister, Gemeinderäte und Mitarbeitende der kommunalen Verwaltungen, Vertreterinnen und Vertreter des örtlichen Naturschutzes sowie Pressevertreterinnen, trotzten dem anfänglich regnerischen Wetter und legten gemeinsam eine Strecke von ca. 13 km vom Gautinger Bahnhof bis zum Westpark in Germering zurück.

Gefördertes Projekt

Die Exkursion fand im Rahmen des vom Bayerischen Wirtschaftsministerium und der Regierung von Oberbayern geförderten Projektes „Regionaler Landschaftspark Würm“ statt. Der RMMSW e.V. setzt sich im Rahmen des Projektes zum Ziel, die regionalen Grünzüge und die darin vorhandene Freiraumpotentiale miteinander zu vernetzen und die Qualitäten des gemeinsamen Landschaftsraums der Bevölkerung näherzubringen. Hierfür hat der Verein eine externe Dienstleistergemeinschaft beauftragt.

An verschiedenen Punkten im Wald und auf Lichtungen erläutert die Landschaftsarchitektin Sophia Hartwig beispielhaft die Ergebnisse Ihrer bisherigen Expertise, ergänzt von Beiträgen aus dem Kreis der ortsansässigen kommunalen Vertreterinnen und Vertreter. Es geht um mögliche Wegeführungen, vorhandene Verweilorte im Wald und darum, wie wichtige biodiverse Bereiche geschützt und trotzdem für die Bevölkerung erlebbar gemacht werden können. Im Kontext des Klimawandels wird der Wald als Rückzugs und Freizeitort zunehmend an Bedeutung gewinnen.

Die Regionalmanagerinnen Janina Laube und Verena Trautmann freuen sich über die rege Teilnahme und Diskussion. „Die doppelte Expertise - das Wissen der Landschaftsarchitektin und die regionalen Wissensschätze - lassen diesen Termin zu einer wertvollen Veranstaltung mit direktem örtlichem Bezug werden. Zudem fördert auch das Format der Fahrradexkursion einen lebhaften Austausch, abseits von Bildschirm und Sitzungsräumen.“

Quelle: RMMSW e.V.

Zurück

Wolfart Klinik - wir rücken Ihren Gesundheitsproblemen und Schmerzen auf die Pelle!
Elly Seidl - Pralinen Kuchen & Torten Schokolade Präsente Gebäcke & Feinkost
von Poll - Immobilienpreise bleien auf Vor-Pandemie-Niveau
Unser Würmtal TV
Umwelt | | von Unser Würmtal
Fahrradexkursion "Wald und Lichtungen" von Gauting nach Germering (Foto: RMMSW e.V.)
Fahrradexkursion "Wald und Lichtungen" von Gauting nach Germering (Foto: RMMSW e.V.)

Regionaler Landschaftspark Würm

Regionalmanagement München Südwest veranstaltet Fahrradexkursion durchs Würmtal

Unser Würmtal TV

Wald und Lichtungen - RMMSW e.V. lädt zur Fahrradexkursion von Gauting nach Germering

Im Mai kam der Regionalmanagement München Südwest e.V. (RMMSW e.V.) sowie Vertreterinnen und Vertreter seiner Mitgliedskommunen zu einer Radexkursion zusammen. Die 15 Teilnehmer, darunter Bürgermeisterinnen und Bürgermeister, Gemeinderäte und Mitarbeitende der kommunalen Verwaltungen, Vertreterinnen und Vertreter des örtlichen Naturschutzes sowie Pressevertreterinnen, trotzten dem anfänglich regnerischen Wetter und legten gemeinsam eine Strecke von ca. 13 km vom Gautinger Bahnhof bis zum Westpark in Germering zurück.

Gefördertes Projekt

Die Exkursion fand im Rahmen des vom Bayerischen Wirtschaftsministerium und der Regierung von Oberbayern geförderten Projektes „Regionaler Landschaftspark Würm“ statt. Der RMMSW e.V. setzt sich im Rahmen des Projektes zum Ziel, die regionalen Grünzüge und die darin vorhandene Freiraumpotentiale miteinander zu vernetzen und die Qualitäten des gemeinsamen Landschaftsraums der Bevölkerung näherzubringen. Hierfür hat der Verein eine externe Dienstleistergemeinschaft beauftragt.

An verschiedenen Punkten im Wald und auf Lichtungen erläutert die Landschaftsarchitektin Sophia Hartwig beispielhaft die Ergebnisse Ihrer bisherigen Expertise, ergänzt von Beiträgen aus dem Kreis der ortsansässigen kommunalen Vertreterinnen und Vertreter. Es geht um mögliche Wegeführungen, vorhandene Verweilorte im Wald und darum, wie wichtige biodiverse Bereiche geschützt und trotzdem für die Bevölkerung erlebbar gemacht werden können. Im Kontext des Klimawandels wird der Wald als Rückzugs und Freizeitort zunehmend an Bedeutung gewinnen.

Die Regionalmanagerinnen Janina Laube und Verena Trautmann freuen sich über die rege Teilnahme und Diskussion. „Die doppelte Expertise - das Wissen der Landschaftsarchitektin und die regionalen Wissensschätze - lassen diesen Termin zu einer wertvollen Veranstaltung mit direktem örtlichem Bezug werden. Zudem fördert auch das Format der Fahrradexkursion einen lebhaften Austausch, abseits von Bildschirm und Sitzungsräumen.“

Quelle: RMMSW e.V.

Zurück