Sportzentrum Martinsried – Fitness, Yoga & Sport auf 8.000 qm
Prof. Dr. Thieler – Prof. Dr. Böh – Thieler Rechtsanwaltsgesellschaft mbH Gräfelfing
PCR-Testung für alle ab sofort ohne Terminvereinbarung
Ihre Meinung zum Thema ''Mobilität im Würmtal'' ist gefragt
Online-Preisrechner für Immobilien von AkuRat-Immobilien
TEILEN
ZURÜCK
LK München | | von Polizeipräsidium München

„Sicher zur Schule und sicher nach Hause“

Mit dem heutigen Beginn des neuen Schuljahres 2021/2022 findet eine landesweite Gemeinschaftsaktion zum Thema Gurtanlege- und Kindersicherungspflicht statt. Das Polizeipräsidium München führt hierzu vom Dienstag, 14.09.2021, bis Freitag, 17.09.2021, in Stadt und Landkreis mehrere mobile sowie stationäre Verkehrskontrollen durch. Diese finden vorwiegend in den Bereichen von Schulen und vergleichbaren Einrichtungen statt.

Im vergangenen Jahr kamen bayernweit 200 Menschen im Pkw ums Leben. Davon trugen 44 nicht den erforderlichen Sicherheitsgurt. Zudem kam ein Kind ums Leben, das als Mitfahrer in einem Pkw nicht ordnungsgemäß gesichert war. Bis Ende Mai 2021 waren erneut nachweislich 16 tödlich verunglückte Personen nicht angegurtet. Die Sicherheit unserer Kinder auf dem Schulweg genießt herausragende Bedeutung, weswegen die Polizeibeamten ein besonderes Augenmerk auf die Insassensicherung legen werden.

Die Kontrollen haben das Ziel, die Verkehrssicherheit deutlich zu erhöhen und den Verkehrsteilnehmern zu veranschaulichen, wie wichtig das Tragen eines Sicherheitsgurts sowie die geeignete Sicherung von Kindern im Straßenverkehr ist.

Bei den durchgeführten Kontrollen werden neben den genannten Tatbeständen auch die Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit, die Nutzung von Mobiltelefonen und die Helmtragepflicht bei motorisierten Krafträdern kontrolliert und geahndet werden.

Die Dienststellen werden für die Durchführung der Kontrollen durch Beamte der Münchner Einsatzhundertschaften unterstützt.

Quelle: Polizeipräsidium München

Zurück

Erleben Sie bei uns in absoluter Ruhe wohltuende Kosmetikbehandlungen auf Basis maritimer Wirkstoffe
Der L&W Intensivpflegedienst in Gräfelfing steht für Kompetenz und Menschlichkeit
PCR-Testung für alle ab sofort ohne Terminvereinbarung
Online-Preisrechner für Immobilien von AkuRat-Immobilien
Prof. Dr. Thieler – Prof. Dr. Böh – Thieler Rechtsanwaltsgesellschaft mbH Gräfelfing
Ihre Meinung zum Thema ''Mobilität im Würmtal'' ist gefragt
LK München | | von Polizeipräsidium München

„Sicher zur Schule und sicher nach Hause“

Mit dem heutigen Beginn des neuen Schuljahres 2021/2022 findet eine landesweite Gemeinschaftsaktion zum Thema Gurtanlege- und Kindersicherungspflicht statt. Das Polizeipräsidium München führt hierzu vom Dienstag, 14.09.2021, bis Freitag, 17.09.2021, in Stadt und Landkreis mehrere mobile sowie stationäre Verkehrskontrollen durch. Diese finden vorwiegend in den Bereichen von Schulen und vergleichbaren Einrichtungen statt.

Im vergangenen Jahr kamen bayernweit 200 Menschen im Pkw ums Leben. Davon trugen 44 nicht den erforderlichen Sicherheitsgurt. Zudem kam ein Kind ums Leben, das als Mitfahrer in einem Pkw nicht ordnungsgemäß gesichert war. Bis Ende Mai 2021 waren erneut nachweislich 16 tödlich verunglückte Personen nicht angegurtet. Die Sicherheit unserer Kinder auf dem Schulweg genießt herausragende Bedeutung, weswegen die Polizeibeamten ein besonderes Augenmerk auf die Insassensicherung legen werden.

Die Kontrollen haben das Ziel, die Verkehrssicherheit deutlich zu erhöhen und den Verkehrsteilnehmern zu veranschaulichen, wie wichtig das Tragen eines Sicherheitsgurts sowie die geeignete Sicherung von Kindern im Straßenverkehr ist.

Bei den durchgeführten Kontrollen werden neben den genannten Tatbeständen auch die Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit, die Nutzung von Mobiltelefonen und die Helmtragepflicht bei motorisierten Krafträdern kontrolliert und geahndet werden.

Die Dienststellen werden für die Durchführung der Kontrollen durch Beamte der Münchner Einsatzhundertschaften unterstützt.

Quelle: Polizeipräsidium München

Zurück