Am besten unterhalten wir uns persönlich. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.
Dorfgalerie -30 Jahre Dorfgalerie - 30% auf Winterware
vhs Würmtal - Semesterstart am 27. Februar
Reformhaus Wißgott - wahre Schönheit kommt von innen
Online-Preisrechner für Immobilien von AkuRat-Immobilien
Reformhaus Mayr - 15% Jubiläumsrabatt
TEILEN
ZURÜCK
Soziales | | von Unser Würmtal
Straßenkinder kämpfen ums Überleben und sind häufig kriminellen Banden ausgesetzt (Foto: AdobeStock/Gbor)
Straßenkinder kämpfen ums Überleben und sind häufig kriminellen Banden ausgesetzt (Foto: AdobeStock/Gbor)

Straßenkinder von Turkana brauchen Hilfe

Benefiz-Veranstaltung initiiert von der Stockdorfer Musikerin Barbara Turban mit Redner Dr. Eugen Drewermann

Initiatorin der Benefizveranstaltung ist die Stockdorfer Geigerin Barbara Turban, die auch die musikalischen Beiträge leitet.

Plakat der Spendenaktion zugunsten der Straßenkinder von Turkana

Durch den Abend führt der ehemalige römisch-katholische Priester Dr. Eugen Drewermann. Er ist ein wichtiger Vertreter der tiefenpsychologisch orientierten Theologie und als kirchenkritischer Publizist tätig. Als prominentes Mitglied der Friedensbewegung tritt er regelmäßig als Redner auf Demonstrationen in Erscheinung und wirbt in seinen Vorträgen für ein friedliches Zusammenleben sowie eine gewaltfreie Völkerverständigung. Drewermann setzt sich für den Dialog zwischen Religion und Naturwissenschaften ein.

Der Gesamterlös kommt den Aktivitäten der kenianischen Gesundheitsaktivistin Patricia N. Makori zugute, die sich in der akut von Nahrungsmittel- und Wasser-Knappheit bedrohten Region Turkana zwischen Äthiopien, Südsudan und Uganda besonders um unterversorgte Kinder kümmert.

Hinter den Hilfsaktionen steht kein Verein und keine Institution, sondern nur ein offener Kreis von Freunden, die dem Aufruf von Barbara Turban gefolgt sind und sich an dieser Benefiz-Veranstaltung ehrenamtlich beteiligen. Auf kenianischer Seite handelt es sich ebenfalls um eine private Initiative, die von Frau Patricia N. Makori seit vielen Jahren vorangetrieben wird. Achim Albrecht, der auch zum oben genannten Freundeskreis zählt, arbeitet seit 2016 mit Patricia N. Makori zusammen. Unter anderem wurde ein Brillen-Projekt, sowie der Erwerb und die Verteilung von Rollstühlen unterstützt. Achim Albrecht wird im Rahmen der Veranstaltung im Gräfelfinger Bürgerhaus über Details der Projekte in Turkana informieren.

Besseres Essen – besseres Leben

Die Region Turkana ist eine der ärmsten und klimatisch gefährdetsten Gegenden Kenias. Die Kinder leiden unter Unterernährung, mangelndem Zugang zu Bildung und sauberem Wasser. Die Straßenkinder von Turkana haben keine Kindheit mehr, sondern kämpfen ums Überleben. Meistens sind sie abgemagert, barfuß, schmutzig in zerlumpter Kleidung auf der Suche nach Nahrungsmitteln unterwegs. Dabei sind sie häufig kriminellen Banden ausgesetzt, die sie durch Kinderarbeit und Prostitution ausbeuten.

Patricia Makori bei der Lieferung gespendeter Rollstühle im Daisy Resource Center für behinderte Kinder
Patricia Makori bei der Lieferung gespendeter Rollstühle im Daisy Resource Center für behinderte Kinder

Zusammen mit lokalen Organisationen (z.B. der Kenya Red Cross Society oder St. Patrick Nomadic Center Turkana) beabsichtigen wir, ein Ernährungsprogramm für die bedürftigsten Kinder zu organisieren. Koordiniert wird das Projekt von Patricia N. Makori. Sie ist eine leidenschaftliche Fürsprecherin für Menschenrechte und globale Bildung. Sie arbeitet seit fast 20 Jahren im kommunalen Gesundheits- und Bildungswesen.

Spendenaktion für Straßenkinder in Turkana, Kenia
18. Januar 2023 - 19:00 Uhr
Bürgerhaus Gräfelfing

Der Eintritt ist frei, Spenden für die Straßenkinder in Turkana werden erbeten.

Es kann auch direkt durch Überweisung auf das untenstehende Konto gespendet werden.

Spendenkonto:
IBAN: DE42700905000001541005
BIC: GENODEF1S04
Kontoinhaber: Achim Albrecht

Zurück

Gemeinde Neuried
Wir beraten Sie auch gerne vor Ort in unserer Apotheke am Jahnplatz
Online-Preisrechner für Immobilien von AkuRat-Immobilien
Reformhaus Mayr - 15% Jubiläumsrabatt
vhs Würmtal - Semesterstart am 27. Februar
Dorfgalerie -30 Jahre Dorfgalerie - 30% auf Winterware
Reformhaus Wißgott - wahre Schönheit kommt von innen
Soziales | | von Unser Würmtal
Straßenkinder kämpfen ums Überleben und sind häufig kriminellen Banden ausgesetzt (Foto: AdobeStock/Gbor)
Straßenkinder kämpfen ums Überleben und sind häufig kriminellen Banden ausgesetzt (Foto: AdobeStock/Gbor)

Straßenkinder von Turkana brauchen Hilfe

Benefiz-Veranstaltung initiiert von der Stockdorfer Musikerin Barbara Turban mit Redner Dr. Eugen Drewermann

Reformhaus Mayr - 15% Jubiläumsrabatt

Initiatorin der Benefizveranstaltung ist die Stockdorfer Geigerin Barbara Turban, die auch die musikalischen Beiträge leitet.

Plakat der Spendenaktion zugunsten der Straßenkinder von Turkana

Durch den Abend führt der ehemalige römisch-katholische Priester Dr. Eugen Drewermann. Er ist ein wichtiger Vertreter der tiefenpsychologisch orientierten Theologie und als kirchenkritischer Publizist tätig. Als prominentes Mitglied der Friedensbewegung tritt er regelmäßig als Redner auf Demonstrationen in Erscheinung und wirbt in seinen Vorträgen für ein friedliches Zusammenleben sowie eine gewaltfreie Völkerverständigung. Drewermann setzt sich für den Dialog zwischen Religion und Naturwissenschaften ein.

Der Gesamterlös kommt den Aktivitäten der kenianischen Gesundheitsaktivistin Patricia N. Makori zugute, die sich in der akut von Nahrungsmittel- und Wasser-Knappheit bedrohten Region Turkana zwischen Äthiopien, Südsudan und Uganda besonders um unterversorgte Kinder kümmert.

Hinter den Hilfsaktionen steht kein Verein und keine Institution, sondern nur ein offener Kreis von Freunden, die dem Aufruf von Barbara Turban gefolgt sind und sich an dieser Benefiz-Veranstaltung ehrenamtlich beteiligen. Auf kenianischer Seite handelt es sich ebenfalls um eine private Initiative, die von Frau Patricia N. Makori seit vielen Jahren vorangetrieben wird. Achim Albrecht, der auch zum oben genannten Freundeskreis zählt, arbeitet seit 2016 mit Patricia N. Makori zusammen. Unter anderem wurde ein Brillen-Projekt, sowie der Erwerb und die Verteilung von Rollstühlen unterstützt. Achim Albrecht wird im Rahmen der Veranstaltung im Gräfelfinger Bürgerhaus über Details der Projekte in Turkana informieren.

Besseres Essen – besseres Leben

Die Region Turkana ist eine der ärmsten und klimatisch gefährdetsten Gegenden Kenias. Die Kinder leiden unter Unterernährung, mangelndem Zugang zu Bildung und sauberem Wasser. Die Straßenkinder von Turkana haben keine Kindheit mehr, sondern kämpfen ums Überleben. Meistens sind sie abgemagert, barfuß, schmutzig in zerlumpter Kleidung auf der Suche nach Nahrungsmitteln unterwegs. Dabei sind sie häufig kriminellen Banden ausgesetzt, die sie durch Kinderarbeit und Prostitution ausbeuten.

Patricia Makori bei der Lieferung gespendeter Rollstühle im Daisy Resource Center für behinderte Kinder
Patricia Makori bei der Lieferung gespendeter Rollstühle im Daisy Resource Center für behinderte Kinder

Zusammen mit lokalen Organisationen (z.B. der Kenya Red Cross Society oder St. Patrick Nomadic Center Turkana) beabsichtigen wir, ein Ernährungsprogramm für die bedürftigsten Kinder zu organisieren. Koordiniert wird das Projekt von Patricia N. Makori. Sie ist eine leidenschaftliche Fürsprecherin für Menschenrechte und globale Bildung. Sie arbeitet seit fast 20 Jahren im kommunalen Gesundheits- und Bildungswesen.

Spendenaktion für Straßenkinder in Turkana, Kenia
18. Januar 2023 - 19:00 Uhr
Bürgerhaus Gräfelfing

Der Eintritt ist frei, Spenden für die Straßenkinder in Turkana werden erbeten.

Es kann auch direkt durch Überweisung auf das untenstehende Konto gespendet werden.

Spendenkonto:
IBAN: DE42700905000001541005
BIC: GENODEF1S04
Kontoinhaber: Achim Albrecht

Zurück