Online-Marketing für Unternehmen - Ihr Weg ist unser Ziel!
Die Online-Wertermittlung mit Sofort-Ergebnis - direkt, kostenfrei und ohne Risiko
von Poll - Ladenlokal in Planegg gesucht
Online-Preisrechner für Immobilien von AkuRat-Immobilien
Dorfgalerie - Modenschau am 22. Mai 13 bis 15 Uhr vor der Dorfgalerie
TEILEN
ZURÜCK
Gesellschaft | | von Unser Würmtal
Nach zwei Jahren am Ende - die Pandemie lässt grüßen (Foto: Jürgen Haubeil/Unser Würmtal)
Nach zwei Jahren am Ende - die Pandemie lässt grüßen (Foto: Jürgen Haubeil/Unser Würmtal)

Treffpunkt Stockdorf - neue Betreiber gesucht

Das beliebte Kultcafé Paletti und der Treffpunkt Stockdorf mussten schließen - neue Betreiber werden gesucht.

In den vergangenen zwei Jahren gab es gleich zwei kleine, nette Gastro- und Unterhaltungsangebote in Stockdorf: das Café Paletti als Privatinitiative und Kulturcafé am Kiosk mit Musik und Bar und den Treffpunkt Stockdorf im ehemaligen Sparkassengebäude am Harmsplatz. Nun machten beide dicht. Neue Betreiber werden gesucht.

Letztes Jahr geehrt

Noch im letzten Jahr wurde das Sozial-Kulturprojekt Café Paletti in der Stockdorfer Waldstraße mit dem Klinge-Preis geehrt. „Ihr Café ist Medizin gegen den Stillstand“, meinte damals Bürgermeisterin Brigitte Kössinger in ihrer Laudatio. „Sie haben in den letzten Monaten mit Ihrem Café der Kultur eine Perspektive gegeben und darüber hinaus den generationsübergreifenden Dialog gefördert.“

Nun sind die letzten Bässe verklungen. Initiator Sebastian Bürck musste aus beruflichen Gründen das Café an den Nagel hängen und sucht einen Nachfolger. Kaum 300 Meter weiter, am Stockdorfer Harmsplatz, musste der Treffpunkt Stockdorf ebenfalls schließen. Der im ehemaligen Sparkassenhaus befindliche Treff hat eine feste Küche, eine Theke, Sitzgelegenheiten und viel Wandfläche für Ausstellungen.

Treffpunkt Stockdorf

Hans Wilhelm Knape (Mitte) und Team (Foto: Foto Ulrike Seiffert)
Hans Wilhelm Knape (Mitte) und Team (Foto: Foto Ulrike Seiffert)

Das Konzept von Hans Wilhelm Knape beinhaltete deswegen auch Kunst und Kulturangebote, Austausch für Gruppen und Vereine sowie Jobangebote für anerkannte Geflüchtete. „Wir machen dicht“, verkündete Knape und dankte der Gemeinde als maßgeblicher Unterstützer und Förderer dafür, dass das Aus mit sofortiger Wirkung durchgebracht werden konnte.

„Es laufen nun keine Kosten weiter. Das ist gut. Letztendlich sind wir zu einem unglücklichen Zeitpunkt gestartet – genau im März 2020 in den ersten Lockdown hinein“, bedauerte Knape. „Es wäre allgemein schön gewesen, wenn mehr losgewesen wäre. Aber so sind unsere finanziellen Reserven sehr schnell zur Neige gegangen.“

Bewerber gesucht

Die Gemeinde Gauting sucht nun Bewerbungen mit einem schlüssigen Konzept, das auch die Anforderungen der Gemeinde für den Treffpunkt berücksichtigt: nämlich Öffnungszeiten bis 20 Uhr, Cafébetrieb, Treffmöglichkeiten für Vereine und Initiativen. „Der Gemeinderat wird so schnell wie möglich über die Bewerbungen entscheiden“, so Fred Rauscher aus dem Rathaus, „damit der Treffpunkt schnellstmöglich wieder aufmachen kann.“

Redaktion Ulrike Seiffert / Unser Würmtal

Zurück

rimaldi - Die Immobilienprofis - Matthias Wandl
ÄSTHETISCHE ZAHNMEDIZIN MIT BISS
Online-Preisrechner für Immobilien von AkuRat-Immobilien
Die Online-Wertermittlung mit Sofort-Ergebnis - direkt, kostenfrei und ohne Risiko
von Poll - Ladenlokal in Planegg gesucht
Dorfgalerie - Modenschau am 22. Mai 13 bis 15 Uhr vor der Dorfgalerie
Gesellschaft | | von Unser Würmtal
Nach zwei Jahren am Ende - die Pandemie lässt grüßen (Foto: Jürgen Haubeil/Unser Würmtal)
Nach zwei Jahren am Ende - die Pandemie lässt grüßen (Foto: Jürgen Haubeil/Unser Würmtal)

Treffpunkt Stockdorf - neue Betreiber gesucht

Das beliebte Kultcafé Paletti und der Treffpunkt Stockdorf mussten schließen - neue Betreiber werden gesucht.

von Poll - Ladenlokal in Planegg gesucht

In den vergangenen zwei Jahren gab es gleich zwei kleine, nette Gastro- und Unterhaltungsangebote in Stockdorf: das Café Paletti als Privatinitiative und Kulturcafé am Kiosk mit Musik und Bar und den Treffpunkt Stockdorf im ehemaligen Sparkassengebäude am Harmsplatz. Nun machten beide dicht. Neue Betreiber werden gesucht.

Letztes Jahr geehrt

Noch im letzten Jahr wurde das Sozial-Kulturprojekt Café Paletti in der Stockdorfer Waldstraße mit dem Klinge-Preis geehrt. „Ihr Café ist Medizin gegen den Stillstand“, meinte damals Bürgermeisterin Brigitte Kössinger in ihrer Laudatio. „Sie haben in den letzten Monaten mit Ihrem Café der Kultur eine Perspektive gegeben und darüber hinaus den generationsübergreifenden Dialog gefördert.“

Nun sind die letzten Bässe verklungen. Initiator Sebastian Bürck musste aus beruflichen Gründen das Café an den Nagel hängen und sucht einen Nachfolger. Kaum 300 Meter weiter, am Stockdorfer Harmsplatz, musste der Treffpunkt Stockdorf ebenfalls schließen. Der im ehemaligen Sparkassenhaus befindliche Treff hat eine feste Küche, eine Theke, Sitzgelegenheiten und viel Wandfläche für Ausstellungen.

Treffpunkt Stockdorf

Hans Wilhelm Knape (Mitte) und Team (Foto: Foto Ulrike Seiffert)
Hans Wilhelm Knape (Mitte) und Team (Foto: Foto Ulrike Seiffert)

Das Konzept von Hans Wilhelm Knape beinhaltete deswegen auch Kunst und Kulturangebote, Austausch für Gruppen und Vereine sowie Jobangebote für anerkannte Geflüchtete. „Wir machen dicht“, verkündete Knape und dankte der Gemeinde als maßgeblicher Unterstützer und Förderer dafür, dass das Aus mit sofortiger Wirkung durchgebracht werden konnte.

„Es laufen nun keine Kosten weiter. Das ist gut. Letztendlich sind wir zu einem unglücklichen Zeitpunkt gestartet – genau im März 2020 in den ersten Lockdown hinein“, bedauerte Knape. „Es wäre allgemein schön gewesen, wenn mehr losgewesen wäre. Aber so sind unsere finanziellen Reserven sehr schnell zur Neige gegangen.“

Bewerber gesucht

Die Gemeinde Gauting sucht nun Bewerbungen mit einem schlüssigen Konzept, das auch die Anforderungen der Gemeinde für den Treffpunkt berücksichtigt: nämlich Öffnungszeiten bis 20 Uhr, Cafébetrieb, Treffmöglichkeiten für Vereine und Initiativen. „Der Gemeinderat wird so schnell wie möglich über die Bewerbungen entscheiden“, so Fred Rauscher aus dem Rathaus, „damit der Treffpunkt schnellstmöglich wieder aufmachen kann.“

Redaktion Ulrike Seiffert / Unser Würmtal

Zurück