EINFACH · SCHÖNES · EINKAUFEN
vhs Würmtal - Semesterstart am 27. Februar
Online-Preisrechner für Immobilien von AkuRat-Immobilien
Reformhaus Wißgott - wahre Schönheit kommt von innen
Reformhaus Mayr - 15% Jubiläumsrabatt
Dorfgalerie -30 Jahre Dorfgalerie - 30% auf Winterware
TEILEN
ZURÜCK
Sport | | von TVPK

TV Volleyball-Damen weiterhin erfolgreich

Die Gäste aus Freisen lagen auf dem 2. Tabellenplatz und andere Teams konnten gegen die Saarländerinnen nicht viel ausrichten.

Mit dem deutlichen 3-0 gegen den SSC Freisen konnte sich der TV Planegg-Krailling an dem vor der Partie Zweitplatzierten vorbeischieben und kann sich weiterhin in der Spitzengruppe der Liga festsetzen.

Dass dieses Spiel doch so deutlich mit 3:0 an die Heimmannschaft gehen würde, war vor der Partie nicht unbedingt zu erwarten. Die Gäste aus Freisen lagen auf dem zweiten Tabellenplatz und vor allem in der Hinrunde konnten andere Teams nicht viel gegen die Saarländerinnen ausrichten.

TV beginnt konzentriert

die beiden wertvollsten Spielerinnen der Partie - links die Freisener Zuspielerin Leonie Dewes und rechts Außenangreiferin Anna Rosenow vom TVPK (Foto: TVPK)
die beiden wertvollsten Spielerinnen der Partie - links die Freisener Zuspielerin Leonie Dewes und rechts Außenangreiferin Anna Rosenow vom TVPK (Foto: TVPK)

Doch der TV Planegg-Krailling zeigte von Anfang an ein sehr hohes Niveau. Vor allem mit den druckvollen und gut platzierten Aufschlägen hatte die Annahme der Gäste ihre Probleme, sodass sie ihr vor allem über die Mitte starkes Spiel nicht aufziehen konnten. Bereits zur ersten technischen Auszeit konnte sich die Heimmannschaft mit 8:3 absetzen und auch wenn die Gäste Mitte des Satzes nochmal eine Aufholjagd starteten, ging der Satz durch konsequente Aktionen und viele starke Angriffe der Außenangreiferinnen mit 25:18 deutlich an den TV Planegg-Krailling.

Im zweiten Satz der Partie behielt der TV Planegg-Krailling die ganze Zeit über die Oberhand. Weiterhin druckvolle Aufschläge, starke Blockaktionen vor allem durch Mittelblockerin Julia Horst (insgesamt 7 Blockpunkte im Spiel), eine stabile Annahme und Abwehr sowie zahlreiche Angriffspunkte über die Außenpositionen ließen den Gästen keine Chance. Der Satz ging mit 25:13 an die Heimmannschaft.

Eigentlich hätte man nun einen weiteren deutlichen Satz erwarten können, aber der Start in den 3. Satz brachte direkt einen 0:7 Rückstand für den TV Planegg-Krailling. Doch im Anschluss an die starke Aufschlagserie der Freisener Zuspielerin Leonie Dewes, die nach dem Spiel zur wertvollsten Spielerin der Gäste gewählt wurde, stabilisierte sich das Spiel der Heimmannschaft wieder und sie kämpfte sich bis zum Satzende wieder Punkt für Punkt ran.

Am Ende konnte der Sieg mit einem weiteren Block und einem von Chantal Martin gut gesetzten Lob zum 25:23 geholt werden. Die goldene MVP-Medaille erhielt TVP-Außenangreiferin Anna Rosenow für ihre stabile Annahme und herausragenden Angriffe.

Insgesamt zeigte der TV Planegg-Krailling ein sehr hohes Spielniveau, spielte taktisch sehr gut und konnte sich mit dem inzwischen 10. Sieg weiterhin in der Spitzengruppe der Liga festsetzen. Nächsten Sonntag (29.01.2023) geht es dann zum Tabellenführer nach Dingolfing.

Quelle: TV Planegg-Krailling

Zurück

Hallinger Immoblilien  ...MEHR ALS NUR EIN MAKLER.
Gollong - Hausmeisterservice und Gartenbau
vhs Würmtal - Semesterstart am 27. Februar
Reformhaus Mayr - 15% Jubiläumsrabatt
Online-Preisrechner für Immobilien von AkuRat-Immobilien
Reformhaus Wißgott - wahre Schönheit kommt von innen
Dorfgalerie -30 Jahre Dorfgalerie - 30% auf Winterware
Sport | | von TVPK

TV Volleyball-Damen weiterhin erfolgreich

Die Gäste aus Freisen lagen auf dem 2. Tabellenplatz und andere Teams konnten gegen die Saarländerinnen nicht viel ausrichten.

Reformhaus Mayr - 15% Jubiläumsrabatt

Mit dem deutlichen 3-0 gegen den SSC Freisen konnte sich der TV Planegg-Krailling an dem vor der Partie Zweitplatzierten vorbeischieben und kann sich weiterhin in der Spitzengruppe der Liga festsetzen.

Dass dieses Spiel doch so deutlich mit 3:0 an die Heimmannschaft gehen würde, war vor der Partie nicht unbedingt zu erwarten. Die Gäste aus Freisen lagen auf dem zweiten Tabellenplatz und vor allem in der Hinrunde konnten andere Teams nicht viel gegen die Saarländerinnen ausrichten.

TV beginnt konzentriert

die beiden wertvollsten Spielerinnen der Partie - links die Freisener Zuspielerin Leonie Dewes und rechts Außenangreiferin Anna Rosenow vom TVPK (Foto: TVPK)
die beiden wertvollsten Spielerinnen der Partie - links die Freisener Zuspielerin Leonie Dewes und rechts Außenangreiferin Anna Rosenow vom TVPK (Foto: TVPK)

Doch der TV Planegg-Krailling zeigte von Anfang an ein sehr hohes Niveau. Vor allem mit den druckvollen und gut platzierten Aufschlägen hatte die Annahme der Gäste ihre Probleme, sodass sie ihr vor allem über die Mitte starkes Spiel nicht aufziehen konnten. Bereits zur ersten technischen Auszeit konnte sich die Heimmannschaft mit 8:3 absetzen und auch wenn die Gäste Mitte des Satzes nochmal eine Aufholjagd starteten, ging der Satz durch konsequente Aktionen und viele starke Angriffe der Außenangreiferinnen mit 25:18 deutlich an den TV Planegg-Krailling.

Im zweiten Satz der Partie behielt der TV Planegg-Krailling die ganze Zeit über die Oberhand. Weiterhin druckvolle Aufschläge, starke Blockaktionen vor allem durch Mittelblockerin Julia Horst (insgesamt 7 Blockpunkte im Spiel), eine stabile Annahme und Abwehr sowie zahlreiche Angriffspunkte über die Außenpositionen ließen den Gästen keine Chance. Der Satz ging mit 25:13 an die Heimmannschaft.

Eigentlich hätte man nun einen weiteren deutlichen Satz erwarten können, aber der Start in den 3. Satz brachte direkt einen 0:7 Rückstand für den TV Planegg-Krailling. Doch im Anschluss an die starke Aufschlagserie der Freisener Zuspielerin Leonie Dewes, die nach dem Spiel zur wertvollsten Spielerin der Gäste gewählt wurde, stabilisierte sich das Spiel der Heimmannschaft wieder und sie kämpfte sich bis zum Satzende wieder Punkt für Punkt ran.

Am Ende konnte der Sieg mit einem weiteren Block und einem von Chantal Martin gut gesetzten Lob zum 25:23 geholt werden. Die goldene MVP-Medaille erhielt TVP-Außenangreiferin Anna Rosenow für ihre stabile Annahme und herausragenden Angriffe.

Insgesamt zeigte der TV Planegg-Krailling ein sehr hohes Spielniveau, spielte taktisch sehr gut und konnte sich mit dem inzwischen 10. Sieg weiterhin in der Spitzengruppe der Liga festsetzen. Nächsten Sonntag (29.01.2023) geht es dann zum Tabellenführer nach Dingolfing.

Quelle: TV Planegg-Krailling

Zurück