Mehr als 35 Jahre Erfahrung sprechen nicht nur für uns sondern auch für eine beständige Qualität und Kompetenz, von der Sie profitieren können.
Die Online-Wertermittlung mit Sofort-Ergebnis - direkt, kostenfrei und ohne Risiko
Ruhe-Pol - Wellness für Körper, Geist und Seele
Küche und Raum - 5 % zusätzlich auf Ihre erste Küche
Online-Preisrechner für Immobilien von AkuRat-Immobilien
von-Poll - Office Manager*in für Gräfelfing gesucht
TEILEN
ZURÜCK
Gräfelfing | | von Gemeinde Gräfelfing
Roland Strecker (l.), Sachgebietsleiter Tiefbau, begutachtete gemeinsam mit dem 1. Bürgermeister, Peter Köstler, und Rouven Lang (r.), Bauleiter der Firma Richard Schulz, die Arbeiten an der Wendelsteinstraße.
Roland Strecker (l.), Sachgebietsleiter Tiefbau, begutachtete gemeinsam mit dem 1. Bürgermeister, Peter Köstler, und Rouven Lang (r.), Bauleiter der Firma Richard Schulz, die Arbeiten an der Wendelsteinstraße. (Foto: Birgit Doll / Gemeinde Gräfelfing)

Umfangreichstes Straßenbau-Programm der letzten Jahre abgeschlossen

Mit der Asphaltierung der Wendelsteinstraße West wird nun die letzte Maßnahme des Straßenbauprogramms 2020 fertiggestellt. Dieses umfasste 12 Straßenzüge (Mozart-, Beethoven- und Haydnstraße, Saarburg- und Siedlerstraße, Rochusstraße Ost, Tassilostraße, Flurstraße Ost, Scharnitzer Straße Süd, Am Haag West, Turmairstraße und Wendelsteinstraße West) und war somit sowohl von der Anzahl als auch vom Bauvolumen her das umfangreichste Straßenbauprogramm der letzten Jahre.

Neben dem Straßenbau, der immer einen Vollausbau vorsieht (Abriss der kompletten Straße inkl. Unterbau und Nebenflächen) wurden 2020 im Rahmen des Straßenunterhalts ebenfalls noch Maßnahmen umgesetzt. Im Jahr 2021 soll das Thema „Verkehrssicherheit“ im Vordergrund stehen. Bei einem Pressetermin vor Ort erläuterten Bürgermeister Peter Köstler, Sachgebietsleiter Tiefbau Roland Strecker und Baustellenleiter Rouven Lang die Maßnahmen in der Wendelsteinstraße.

Während die aktuelle Maßnahme sich ihrem Ende nähert, ist die Gemeindeverwaltung bereits in den Vorbereitungen für die Straßenbauprogramme 2021 und 2022. „Im nächsten Jahr steht die Verkehrssicherheit im Vordergrund“, so Bauamtsleiter Markus Ramsauer. „So soll zum Beispiel am Rathausvorplatz der Verkehrsfluss verlangsamt und dadurch mehr Sicherheit für Fußgänger, hauptsächlich auch für Seniorinnen und Senioren sowie für Kinder, geschaffen werden. Es ist ein verkehrsberuhigter Geschäftsbereich und durch entsprechende Markierungen soll das noch deutlicher werden. Da stehen genaue Entscheidungen jedoch noch an. Als eine zweite Maßnahme soll der Kreisverkehr an der Friedenstraße im nächsten Jahr fahrradfreundlicher gestaltet werden.“

Sanierung der Fahrbahndecke der Bahnhofstraße West in den Pfingstferien

Auch Josef-Schöfer-Straße (bis Klostermeierplatz) sowie die Schulstraße werden große Projekte des Straßenbaus. In der Josef-Schöfer-Straße wird die bessere Beleuchtung ein wichtiges Thema, am Klostermeierplatz die Verkehrsführung sowie in der Schulstraße die Sicherheit für die Schulkinder. „Da wir hier viel Durchfahrtsverkehr haben, wird die Straße in zwei Bauabschnitten, aufgeteilt auf zwei Jahre, saniert“, so Roland Strecker, im Rathaus zuständig für den Straßenbau. „Wir haben 2021 sehr viele große Straßenbaumaßnahmen: In den Pfingstferien wird die Fahrbahndecke in der Bahnhofstraße West saniert zum Beispiel. Mit Saarburg- und Siedlerstraße konnte in diesem Jahr der erste Bauabschnitt der ehemaligen „Dankopfer-Siedlung“ fertiggestellt werden, der zweite Bauabschnitt mit den Straßen Bessere Zukunft und Langemarckstraße folgt jetzt im Frühjahr 2021. Diese werden auf ihrer gesamten Länge saniert – inklusive Umrüstung der bestehenden Wertstoffsammelstelle in einen Unterflurcontainer-Standort.“

Neue Bushaltestelle

Fertig sind nun auch die zusätzliche Bushaltestelle der Linie 265 in der Planegger Straße auf Höhe der Spitzackerstraße, die auf Bürgerwunsch sowie auf Wunsch des MVV hin installiert wurde. Die Buslinie 265 verbindet den Bahnhof Planegg mit dem Bahnhof in Pasing und ist somit auch eine Anbindung an den Fernverkehr.

Zwischen dem Planegger Gewerbegebiet Steinkirchen und der Haltestelle am Gräfelfinger Wildgrubersteg an der Pasinger Straße gab es bislang keinen Stopp, obwohl an der Fahrtstrecke große Wohngebiete liegen. Bürgermeister Peter Köstler. „Damit haben zukünftig Bewohnerinnen und Bewohner der Glück-Siedlung und des Gräfelfinger Ortseingangsbereichs einen deutlich kürzeren Weg, um zum Bus 265 zu kommen. Nutzerinnen und Nutzer dieser Linie fragten schon seit längerem nach einer eigenen Haltestelle. Als Gemeinde haben wir uns auf die Fahnen geschrieben, den öffentlichen Verkehr zu fördern. Dazu gehört auch eine entsprechende Haltestellen-Infrastruktur. Menschen, die mit dem Bus statt mit dem Auto fahren wollen, sollen es so leicht wie möglich haben.“

Darüber hinaus wurden im Jahr 2020 fogende Arbeiten des Straßenunterhalts in der Gemeinde Gräfelfing durchgeführt:

  • Asphaltierung des Wirtschaftsweges entlang der A96 zwischen der Heitmeiersiedlung, dem Gewerbegebiet Lochhamer Schlag und der Blumenau
  • Sanierung des Radweges entlang der Lochhamer Straße
  • Fahrbahndeckensanierung der Frühlingsstraße und „Am Einfang“
  • Fahrbahndeckensanierung „Josef-Schöfer-Straße Nord“
  • Sanierung der Gehbahn entlang der Stefanusstraße

Außerdem wurden mehrere hundert Straßenbeleuchtungen auf LED-Technik umgestellt, damit die gesamte Straßenbeleuchtung der Gemeinde Gräfelfing bis 2024 auf LED-Technik umgestellt ist.

Quelle: Gemeinde Gräfelfing
   

Asphaltarbeiten an der Wendelsteinstraße.
Asphaltarbeiten an der Wendelsteinstraße. (Foto: Birgit Doll / Gemeinde Gräfelfing)

Zurück

Gollong - Hausmeisterservice und Gartenbau
Forumstar Supermarkt Martinsried - Ihr Einkauf, Ihr Vorteil
Online-Preisrechner für Immobilien von AkuRat-Immobilien
von-Poll - Office Manager*in für Gräfelfing gesucht
Die Online-Wertermittlung mit Sofort-Ergebnis - direkt, kostenfrei und ohne Risiko
Ruhe-Pol - Wellness für Körper, Geist und Seele
Küche und Raum - 5 % zusätzlich auf Ihre erste Küche
Gräfelfing | | von Gemeinde Gräfelfing
Roland Strecker (l.), Sachgebietsleiter Tiefbau, begutachtete gemeinsam mit dem 1. Bürgermeister, Peter Köstler, und Rouven Lang (r.), Bauleiter der Firma Richard Schulz, die Arbeiten an der Wendelsteinstraße.
Roland Strecker (l.), Sachgebietsleiter Tiefbau, begutachtete gemeinsam mit dem 1. Bürgermeister, Peter Köstler, und Rouven Lang (r.), Bauleiter der Firma Richard Schulz, die Arbeiten an der Wendelsteinstraße. (Foto: Birgit Doll / Gemeinde Gräfelfing)

Umfangreichstes Straßenbau-Programm der letzten Jahre abgeschlossen

Mit der Asphaltierung der Wendelsteinstraße West wird nun die letzte Maßnahme des Straßenbauprogramms 2020 fertiggestellt. Dieses umfasste 12 Straßenzüge (Mozart-, Beethoven- und Haydnstraße, Saarburg- und Siedlerstraße, Rochusstraße Ost, Tassilostraße, Flurstraße Ost, Scharnitzer Straße Süd, Am Haag West, Turmairstraße und Wendelsteinstraße West) und war somit sowohl von der Anzahl als auch vom Bauvolumen her das umfangreichste Straßenbauprogramm der letzten Jahre.

Online-Preisrechner für Immobilien von AkuRat-Immobilien

Neben dem Straßenbau, der immer einen Vollausbau vorsieht (Abriss der kompletten Straße inkl. Unterbau und Nebenflächen) wurden 2020 im Rahmen des Straßenunterhalts ebenfalls noch Maßnahmen umgesetzt. Im Jahr 2021 soll das Thema „Verkehrssicherheit“ im Vordergrund stehen. Bei einem Pressetermin vor Ort erläuterten Bürgermeister Peter Köstler, Sachgebietsleiter Tiefbau Roland Strecker und Baustellenleiter Rouven Lang die Maßnahmen in der Wendelsteinstraße.

Während die aktuelle Maßnahme sich ihrem Ende nähert, ist die Gemeindeverwaltung bereits in den Vorbereitungen für die Straßenbauprogramme 2021 und 2022. „Im nächsten Jahr steht die Verkehrssicherheit im Vordergrund“, so Bauamtsleiter Markus Ramsauer. „So soll zum Beispiel am Rathausvorplatz der Verkehrsfluss verlangsamt und dadurch mehr Sicherheit für Fußgänger, hauptsächlich auch für Seniorinnen und Senioren sowie für Kinder, geschaffen werden. Es ist ein verkehrsberuhigter Geschäftsbereich und durch entsprechende Markierungen soll das noch deutlicher werden. Da stehen genaue Entscheidungen jedoch noch an. Als eine zweite Maßnahme soll der Kreisverkehr an der Friedenstraße im nächsten Jahr fahrradfreundlicher gestaltet werden.“

Sanierung der Fahrbahndecke der Bahnhofstraße West in den Pfingstferien

Auch Josef-Schöfer-Straße (bis Klostermeierplatz) sowie die Schulstraße werden große Projekte des Straßenbaus. In der Josef-Schöfer-Straße wird die bessere Beleuchtung ein wichtiges Thema, am Klostermeierplatz die Verkehrsführung sowie in der Schulstraße die Sicherheit für die Schulkinder. „Da wir hier viel Durchfahrtsverkehr haben, wird die Straße in zwei Bauabschnitten, aufgeteilt auf zwei Jahre, saniert“, so Roland Strecker, im Rathaus zuständig für den Straßenbau. „Wir haben 2021 sehr viele große Straßenbaumaßnahmen: In den Pfingstferien wird die Fahrbahndecke in der Bahnhofstraße West saniert zum Beispiel. Mit Saarburg- und Siedlerstraße konnte in diesem Jahr der erste Bauabschnitt der ehemaligen „Dankopfer-Siedlung“ fertiggestellt werden, der zweite Bauabschnitt mit den Straßen Bessere Zukunft und Langemarckstraße folgt jetzt im Frühjahr 2021. Diese werden auf ihrer gesamten Länge saniert – inklusive Umrüstung der bestehenden Wertstoffsammelstelle in einen Unterflurcontainer-Standort.“

Neue Bushaltestelle

Fertig sind nun auch die zusätzliche Bushaltestelle der Linie 265 in der Planegger Straße auf Höhe der Spitzackerstraße, die auf Bürgerwunsch sowie auf Wunsch des MVV hin installiert wurde. Die Buslinie 265 verbindet den Bahnhof Planegg mit dem Bahnhof in Pasing und ist somit auch eine Anbindung an den Fernverkehr.

Zwischen dem Planegger Gewerbegebiet Steinkirchen und der Haltestelle am Gräfelfinger Wildgrubersteg an der Pasinger Straße gab es bislang keinen Stopp, obwohl an der Fahrtstrecke große Wohngebiete liegen. Bürgermeister Peter Köstler. „Damit haben zukünftig Bewohnerinnen und Bewohner der Glück-Siedlung und des Gräfelfinger Ortseingangsbereichs einen deutlich kürzeren Weg, um zum Bus 265 zu kommen. Nutzerinnen und Nutzer dieser Linie fragten schon seit längerem nach einer eigenen Haltestelle. Als Gemeinde haben wir uns auf die Fahnen geschrieben, den öffentlichen Verkehr zu fördern. Dazu gehört auch eine entsprechende Haltestellen-Infrastruktur. Menschen, die mit dem Bus statt mit dem Auto fahren wollen, sollen es so leicht wie möglich haben.“

Darüber hinaus wurden im Jahr 2020 fogende Arbeiten des Straßenunterhalts in der Gemeinde Gräfelfing durchgeführt:

  • Asphaltierung des Wirtschaftsweges entlang der A96 zwischen der Heitmeiersiedlung, dem Gewerbegebiet Lochhamer Schlag und der Blumenau
  • Sanierung des Radweges entlang der Lochhamer Straße
  • Fahrbahndeckensanierung der Frühlingsstraße und „Am Einfang“
  • Fahrbahndeckensanierung „Josef-Schöfer-Straße Nord“
  • Sanierung der Gehbahn entlang der Stefanusstraße

Außerdem wurden mehrere hundert Straßenbeleuchtungen auf LED-Technik umgestellt, damit die gesamte Straßenbeleuchtung der Gemeinde Gräfelfing bis 2024 auf LED-Technik umgestellt ist.

Quelle: Gemeinde Gräfelfing
   

Asphaltarbeiten an der Wendelsteinstraße.
Asphaltarbeiten an der Wendelsteinstraße. (Foto: Birgit Doll / Gemeinde Gräfelfing)

Zurück