Kraillinger Brauerei – Ihr Zuhause an der Würm
Dorfgalerie - fair produziert & fair gehandelt
Reformhaus Wißgott - Reformhaus des Jahres / 10% auf alles
Die Online-Wertermittlung mit Sofort-Ergebnis - direkt, kostenfrei und ohne Risiko
Küche und Raum - All-inklusive-Paket
Online-Preisrechner für Immobilien von AkuRat-Immobilien
vhs  Würmtal - Aktuelle Rheumatologie Diagnostik und Therapie
TEILEN
ZURÜCK
Wissenschaft | | von Gemeinde Krailling
Dr. Thies Claussen (links) und Bürgermeister Rudolph Haux bei der Buchübergabe (Foto: Gemeinde Krailling)
Dr. Thies Claussen (links) und Bürgermeister Rudolph Haux bei der Buchübergabe (Foto: Gemeinde Krailling)

Viel durch Corona-Krise gelernt

Der Kraillinger Dr. Thies Claussen hat sich in seinem neuen Buch der Frage gewidmet, was wir aus der Corona-Pandemie lernen können.

„Auch die Bürgerinnen und Bürger Kraillings mussten in den letzten zwei Jahren erhebliche Einschränkungen und Entbehrungen durch Corona auf sich nehmen. Viele Familien oder Alleinstehende mussten unter Quarantäne, Homeschooling und Kontaktbeschränkungen leiden. Gerade unsere Seniorinnen und Senioren mussten auf Kontakte in der Familie oder mit Freunden verzichten“, unterstrich Bürgermeister Rudolph Haux bei einem Meinungsaustausch mit dem Kraillinger Buchautor Thies Claussen.

Haux fährt fort: „Dank der Vorsicht und der sehr lobenswerten Disziplin der Kraillingerinnen und Kraillinger ist unsere Gemeinde vergleichsweise gut durch die Corona-Pandemie gekommen. Für April und Mai können wir jetzt endlich wieder von deutlich rückläufigen Inzidenzen ausgehen. Es gibt allerdings keine Verschnaufpause, jetzt müssen wir die Folgen des Kriegs in der Ukraine bewältigen.“

Haux betonte, dass wir viel aus der Corona-Pandemie gelernt hätten, insbesondere auch wie wichtig für uns alle soziale Kontakte seien. Viele Nachbarn hätten sich untereinander geholfen, die Gemeindeverwaltung hätte trotz Einschränkungen reibungslos funktioniert, beim Thema Digitalisierung sei viel vorangekommen, auch wenn es nach wie vor vieles zu tun gibt.“

Der Kraillinger Dr. Thies Claussen, früherer Ministerialdirigent im Bayerischen Wirtschaftsministerium und zuletzt Vizechef der LfA Förderbank Bayern, hat sich in seinem neuen, mittlerweile sechsten Buch „Im Wandel der Zeit. Wo stehen wir? Wohin gehen wir?“ in einem der acht Kapiteln der Frage gewidmet, was wir aus der Corona-Pandemie lernen können. Corona habe zum Beispiel aufgezeigt, wie wichtig weitere Fortschritte bei der Digitalisierung sind, dass unser Gesundheitssystem an vielen Punkten verbesserungsfähig ist oder dass die Politik zunehmend auf eine gute Beratung durch die Wissenschaft angewiesen ist.

Claussen behandelt in seinem neuen Buch auch Fragen, was unsere Zukunft bestimmt, wie sich die Kluft zwischen Arm und Reich entwickelt oder warum wir beim Klimaschutz  (Auszug auf Unser Würmtal) so zögerlich handeln., aber auch Fragen, was uns glücklich macht oder welche Lebensphasen wir durchlaufen. Zu den Themen „Arm und Reich“ (Auszug auf Unser Würmtal) und „Klimaschutz“ hatte „Unser Würmtal“ bereits Vorab-Artikel veröffentlicht. Das neue Buch ist in der Kraillinger Bücherei, beim Buchhandel, im Internet oder direkt beim Tredition-Verlag erhältlich.

Quelle: Gemeinde Krailling

Zurück

Online-Marketing für Unternehmen - Ihr Weg ist unser Ziel!
rund um Wasser und Kaffee
vhs  Würmtal - Aktuelle Rheumatologie Diagnostik und Therapie
Reformhaus Wißgott - Reformhaus des Jahres / 10% auf alles
Die Online-Wertermittlung mit Sofort-Ergebnis - direkt, kostenfrei und ohne Risiko
Dorfgalerie - fair produziert & fair gehandelt
Online-Preisrechner für Immobilien von AkuRat-Immobilien
Küche und Raum - All-inklusive-Paket
Wissenschaft | | von Gemeinde Krailling
Dr. Thies Claussen (links) und Bürgermeister Rudolph Haux bei der Buchübergabe (Foto: Gemeinde Krailling)
Dr. Thies Claussen (links) und Bürgermeister Rudolph Haux bei der Buchübergabe (Foto: Gemeinde Krailling)

Viel durch Corona-Krise gelernt

Der Kraillinger Dr. Thies Claussen hat sich in seinem neuen Buch der Frage gewidmet, was wir aus der Corona-Pandemie lernen können.

Küche und Raum - All-inklusive-Paket

„Auch die Bürgerinnen und Bürger Kraillings mussten in den letzten zwei Jahren erhebliche Einschränkungen und Entbehrungen durch Corona auf sich nehmen. Viele Familien oder Alleinstehende mussten unter Quarantäne, Homeschooling und Kontaktbeschränkungen leiden. Gerade unsere Seniorinnen und Senioren mussten auf Kontakte in der Familie oder mit Freunden verzichten“, unterstrich Bürgermeister Rudolph Haux bei einem Meinungsaustausch mit dem Kraillinger Buchautor Thies Claussen.

Haux fährt fort: „Dank der Vorsicht und der sehr lobenswerten Disziplin der Kraillingerinnen und Kraillinger ist unsere Gemeinde vergleichsweise gut durch die Corona-Pandemie gekommen. Für April und Mai können wir jetzt endlich wieder von deutlich rückläufigen Inzidenzen ausgehen. Es gibt allerdings keine Verschnaufpause, jetzt müssen wir die Folgen des Kriegs in der Ukraine bewältigen.“

Haux betonte, dass wir viel aus der Corona-Pandemie gelernt hätten, insbesondere auch wie wichtig für uns alle soziale Kontakte seien. Viele Nachbarn hätten sich untereinander geholfen, die Gemeindeverwaltung hätte trotz Einschränkungen reibungslos funktioniert, beim Thema Digitalisierung sei viel vorangekommen, auch wenn es nach wie vor vieles zu tun gibt.“

Der Kraillinger Dr. Thies Claussen, früherer Ministerialdirigent im Bayerischen Wirtschaftsministerium und zuletzt Vizechef der LfA Förderbank Bayern, hat sich in seinem neuen, mittlerweile sechsten Buch „Im Wandel der Zeit. Wo stehen wir? Wohin gehen wir?“ in einem der acht Kapiteln der Frage gewidmet, was wir aus der Corona-Pandemie lernen können. Corona habe zum Beispiel aufgezeigt, wie wichtig weitere Fortschritte bei der Digitalisierung sind, dass unser Gesundheitssystem an vielen Punkten verbesserungsfähig ist oder dass die Politik zunehmend auf eine gute Beratung durch die Wissenschaft angewiesen ist.

Claussen behandelt in seinem neuen Buch auch Fragen, was unsere Zukunft bestimmt, wie sich die Kluft zwischen Arm und Reich entwickelt oder warum wir beim Klimaschutz  (Auszug auf Unser Würmtal) so zögerlich handeln., aber auch Fragen, was uns glücklich macht oder welche Lebensphasen wir durchlaufen. Zu den Themen „Arm und Reich“ (Auszug auf Unser Würmtal) und „Klimaschutz“ hatte „Unser Würmtal“ bereits Vorab-Artikel veröffentlicht. Das neue Buch ist in der Kraillinger Bücherei, beim Buchhandel, im Internet oder direkt beim Tredition-Verlag erhältlich.

Quelle: Gemeinde Krailling

Zurück