Café und Bar, Kunst und Kultur, Treffpunkt für Jung und Alt
Online-Preisrechner für Immobilien von AkuRat-Immobilien
von Poll - Deutschlandweit und in den Zetren der Wirtschaft
Die Online-Wertermittlung mit Sofort-Ergebnis - direkt, kostenfrei und ohne Risiko
Dorfgalerie - fair produziert & fair gehandelt
TEILEN
ZURÜCK
Sport | | von TV Planegg-Krailling
Abschied von Werner Berg, dem neuen Ehrenamtsruheständler  (Foto: TV Planegg-Krailling)
Abschied von Werner Berg, dem neuen Ehrenamtsruheständler (Foto: TV Planegg-Krailling)

Werner kommt nicht wieder

Ein TV-Urgestein verabschiedet sich: Werner Berg – der Gründungsvater der Volleyball- & Hockeyabteilung wird Ehrenamts-Ruheständler

Seit 53 Jahre ist Werner Berg Mitglied im TV Planegg-Krailling, davon 46 Jahre als Abteilungsleiter.

Seine erste Tat war die Weiterführung der Leichtathletikabteilung im Jahre 1976, die er vom Gründungsvater Hans Schuster übernahm. Die Abteilung nahm unter Berg einen großen Aufschwung - mit überregionalen Erfolgen.

1985 folgte der Aufbau der Volleyballabteilung, nachdem einige Mädchen aus der Leichtathletikabteilung lieber Volleyball spielen wollten. Von 1985 bis 1993 leitete er parallel beide Abteilungen, bevor er an Wolfgang Schlosser als Nachfolger der Leichtathletik Abteilung übergab. Die Volleyballer:innen spielten bis 2007 unter ihrem Gründungsvater Werner Berg. Der Plan des damals 72-jährigen war es ab 2008, sich nun vermehrt seiner Familie zu widmen und mit seiner Frau auf Reisen zu gehen.

Mission Hockeyabteilung

Im Jahre 20111 kehrte er allerdings, den Verein nie verlassend, ins Ehrenamt zurück – mit der Mission eine Hockeyabteilung im TV Planegg-Krailling zu etablieren.

Werner Bergs Engagement durch all seine gegründeten und weitergeführten Abteilungen ist von Nachhaltigkeit geprägt. Alle drei Abteilungen sind weiterhin im TV aktiv und für ihre hervorragende Jugendarbeit im Würmtal bekannt.

Aktuelle Mitgliedszahlen der von Berg gegründeten Abteilungen:
Leichtathletik: 192
Volleyball: 254
Hockey: 46

1. Juni 2022 ist Schluss

Zum 1. Juni 2022 ist für Werner Berg, der 2010 zum Ehrenmitglied des TVs ernannt wurde, aber wirklich Schluss. Der 87-Jährige zieht sich aus dem TV zurück und übergibt den Staffelstab an die Jugend. Das Hockey Trainerteam rund um Lorenz Danner und Kevin Stubbe werden sich in Zukunft die Aufgabe der Abteilungsleitung teilen.

Vereinsmanagerin Madeleine Ullrich: „Wir freuen uns sehr, dass die Abiturienten Lorenz und Kevin die Abteilung weiter führen werden. Es sendet ein schönes Zeichen: Ehrenamt kennt kein Alter!“

Lorenz Danner & Kevin Stubbe danken Berg: „11 Jahre unermüdlicher Einsatz von Werner Berg gehen nun zu Ende. Allen Schwierigkeiten trotzend, hat Herr Berg konstant und wohl besonnen die Hockeyabteilung zu dem gemacht, was sie heute ist: Ein Ort, an dem sich Kinder und Jugendliche gerne treffen, um Sport zu treiben und allen zu zeigen, dass Hockey eine echte Alternative zum Breitensport Fußball ist. Egal ob Training auf dem TV-Gelände in Krailling, in der Turnhalle im FEO oder bei sämtlichen Turniertagen: Werner Berg war immer aktiv dabei, coachte die Spieler, bestärkte sie trotz vieler Niederlager, die wir kassieren mussten, zu kämpfen. Danke für das umfassende Engagement und den gelungenen Aufbau der Hockeyabteilung, die wir in seinem Sinne weiterführen werden!“

Emotionale Abschiedsfeier

Am 19. Mai überraschten die drei Abteilungen und das TV-Präsidium Werner Berg mit einer Abschiedsfeier. 70 Personen ließen sich die Gelegenheit nicht nehmen, sich persönlich von ihrem ehemaligen oder derzeitigen Abteilungsleiter zu verabschieden. Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich mehrere Generationen auf dem TV-Gelände, um die Verdienste Bergs Revue passieren zu lassen.

Zweithöchste Ehrennadel

TV-Präsidentin Dr. Stephanie Mehnert und Werner Berg bei der Laudatio zur zweithöchste Auszeichnung des BLSV (Foto: TV Planegg-Krailling)
TV-Präsidentin Dr. Stephanie Mehnert und Werner Berg bei der Laudatio zur zweithöchste Auszeichnung des BLSV (Foto: TV Planegg-Krailling)

Neben all den persönlichen Dankesworten und den vielen Erinnerungen, die der Abend hervorrief, gab es für Werner Berg ein weiteres Highlight: TV-Präsidentin Dr. Stephanie Mehnert überreichte ihm die in Gold und mit Brillanten versetzte Ehrennadel. Dies ist die zweithöchste Auszeichnung, die der BLSV verleiht. Träger können höchstens hundert lebende Persönlichkeiten sein, die sich über den üblichen Rahmen hinaus Verdienste um den Sport erworben haben.

Dr. Stephanie Mehnert, TV-Präsidentin über Berg: „Seit ich beim TV bin (1976), hat mich Werner durch meine sportliche Karriere - erst Leichtathletik, später dann Volleyball - begleitet. Sein totales Engagement und Herzblut für den Sport haben mich geprägt und sind für mich Vorbild geworden. Vielen Dank für die vielen tollen gemeinsamen Jahre!“

Ehestifter

Helmut Stichlmair, TV-Schatzmeister dankt Berg für Eheanbahnung: „Werner, der mich als jungen Volleyballtrainer im Sommer 1985 zum TV Planegg-Krailling gebracht hat, war und ist für mich stets ein Symbol für Stabilität und sportlicher Zugewandtheit. Nicht nur, dass ich über diese Schiene sehr viel Spaß gehabt und auch als Trainer "für´s Leben gelernt habe", defacto habe ich über Werner auch meine Frau, Steffi, kennengelernt … man kann also schon sagen, dass Werner entscheidende Weichenstellungen in meinem familiären Lebensglück mit beeinflusst hat … lieben Dank dafür!“

Werner Berg zeigte sich von der Abschiedsfeier sichtlich gerührt und beugte Erwartungen vor, in dem er seine eigene Rede mit „der Werner kommt nicht wieder“ beendete.

Quelle: TV-Planegg-Krailling

Zurück

VHS IM WÜRMTAL - ORT DER BILDUNG, KULTUR UND BEGEGNUNG
Grafikbüro Tine Hellwig - lange warten können Sie woanders
Dorfgalerie - fair produziert & fair gehandelt
von Poll - Deutschlandweit und in den Zetren der Wirtschaft
Die Online-Wertermittlung mit Sofort-Ergebnis - direkt, kostenfrei und ohne Risiko
Online-Preisrechner für Immobilien von AkuRat-Immobilien
Sport | | von TV Planegg-Krailling
Abschied von Werner Berg, dem neuen Ehrenamtsruheständler  (Foto: TV Planegg-Krailling)
Abschied von Werner Berg, dem neuen Ehrenamtsruheständler (Foto: TV Planegg-Krailling)

Werner kommt nicht wieder

Ein TV-Urgestein verabschiedet sich: Werner Berg – der Gründungsvater der Volleyball- & Hockeyabteilung wird Ehrenamts-Ruheständler

Die Online-Wertermittlung mit Sofort-Ergebnis - direkt, kostenfrei und ohne Risiko

Seit 53 Jahre ist Werner Berg Mitglied im TV Planegg-Krailling, davon 46 Jahre als Abteilungsleiter.

Seine erste Tat war die Weiterführung der Leichtathletikabteilung im Jahre 1976, die er vom Gründungsvater Hans Schuster übernahm. Die Abteilung nahm unter Berg einen großen Aufschwung - mit überregionalen Erfolgen.

1985 folgte der Aufbau der Volleyballabteilung, nachdem einige Mädchen aus der Leichtathletikabteilung lieber Volleyball spielen wollten. Von 1985 bis 1993 leitete er parallel beide Abteilungen, bevor er an Wolfgang Schlosser als Nachfolger der Leichtathletik Abteilung übergab. Die Volleyballer:innen spielten bis 2007 unter ihrem Gründungsvater Werner Berg. Der Plan des damals 72-jährigen war es ab 2008, sich nun vermehrt seiner Familie zu widmen und mit seiner Frau auf Reisen zu gehen.

Mission Hockeyabteilung

Im Jahre 20111 kehrte er allerdings, den Verein nie verlassend, ins Ehrenamt zurück – mit der Mission eine Hockeyabteilung im TV Planegg-Krailling zu etablieren.

Werner Bergs Engagement durch all seine gegründeten und weitergeführten Abteilungen ist von Nachhaltigkeit geprägt. Alle drei Abteilungen sind weiterhin im TV aktiv und für ihre hervorragende Jugendarbeit im Würmtal bekannt.

Aktuelle Mitgliedszahlen der von Berg gegründeten Abteilungen:
Leichtathletik: 192
Volleyball: 254
Hockey: 46

1. Juni 2022 ist Schluss

Zum 1. Juni 2022 ist für Werner Berg, der 2010 zum Ehrenmitglied des TVs ernannt wurde, aber wirklich Schluss. Der 87-Jährige zieht sich aus dem TV zurück und übergibt den Staffelstab an die Jugend. Das Hockey Trainerteam rund um Lorenz Danner und Kevin Stubbe werden sich in Zukunft die Aufgabe der Abteilungsleitung teilen.

Vereinsmanagerin Madeleine Ullrich: „Wir freuen uns sehr, dass die Abiturienten Lorenz und Kevin die Abteilung weiter führen werden. Es sendet ein schönes Zeichen: Ehrenamt kennt kein Alter!“

Lorenz Danner & Kevin Stubbe danken Berg: „11 Jahre unermüdlicher Einsatz von Werner Berg gehen nun zu Ende. Allen Schwierigkeiten trotzend, hat Herr Berg konstant und wohl besonnen die Hockeyabteilung zu dem gemacht, was sie heute ist: Ein Ort, an dem sich Kinder und Jugendliche gerne treffen, um Sport zu treiben und allen zu zeigen, dass Hockey eine echte Alternative zum Breitensport Fußball ist. Egal ob Training auf dem TV-Gelände in Krailling, in der Turnhalle im FEO oder bei sämtlichen Turniertagen: Werner Berg war immer aktiv dabei, coachte die Spieler, bestärkte sie trotz vieler Niederlager, die wir kassieren mussten, zu kämpfen. Danke für das umfassende Engagement und den gelungenen Aufbau der Hockeyabteilung, die wir in seinem Sinne weiterführen werden!“

Emotionale Abschiedsfeier

Am 19. Mai überraschten die drei Abteilungen und das TV-Präsidium Werner Berg mit einer Abschiedsfeier. 70 Personen ließen sich die Gelegenheit nicht nehmen, sich persönlich von ihrem ehemaligen oder derzeitigen Abteilungsleiter zu verabschieden. Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich mehrere Generationen auf dem TV-Gelände, um die Verdienste Bergs Revue passieren zu lassen.

Zweithöchste Ehrennadel

TV-Präsidentin Dr. Stephanie Mehnert und Werner Berg bei der Laudatio zur zweithöchste Auszeichnung des BLSV (Foto: TV Planegg-Krailling)
TV-Präsidentin Dr. Stephanie Mehnert und Werner Berg bei der Laudatio zur zweithöchste Auszeichnung des BLSV (Foto: TV Planegg-Krailling)

Neben all den persönlichen Dankesworten und den vielen Erinnerungen, die der Abend hervorrief, gab es für Werner Berg ein weiteres Highlight: TV-Präsidentin Dr. Stephanie Mehnert überreichte ihm die in Gold und mit Brillanten versetzte Ehrennadel. Dies ist die zweithöchste Auszeichnung, die der BLSV verleiht. Träger können höchstens hundert lebende Persönlichkeiten sein, die sich über den üblichen Rahmen hinaus Verdienste um den Sport erworben haben.

Dr. Stephanie Mehnert, TV-Präsidentin über Berg: „Seit ich beim TV bin (1976), hat mich Werner durch meine sportliche Karriere - erst Leichtathletik, später dann Volleyball - begleitet. Sein totales Engagement und Herzblut für den Sport haben mich geprägt und sind für mich Vorbild geworden. Vielen Dank für die vielen tollen gemeinsamen Jahre!“

Ehestifter

Helmut Stichlmair, TV-Schatzmeister dankt Berg für Eheanbahnung: „Werner, der mich als jungen Volleyballtrainer im Sommer 1985 zum TV Planegg-Krailling gebracht hat, war und ist für mich stets ein Symbol für Stabilität und sportlicher Zugewandtheit. Nicht nur, dass ich über diese Schiene sehr viel Spaß gehabt und auch als Trainer "für´s Leben gelernt habe", defacto habe ich über Werner auch meine Frau, Steffi, kennengelernt … man kann also schon sagen, dass Werner entscheidende Weichenstellungen in meinem familiären Lebensglück mit beeinflusst hat … lieben Dank dafür!“

Werner Berg zeigte sich von der Abschiedsfeier sichtlich gerührt und beugte Erwartungen vor, in dem er seine eigene Rede mit „der Werner kommt nicht wieder“ beendete.

Quelle: TV-Planegg-Krailling

Zurück