Uhren Petry - Ihr Uhren-und Schmuckfachgeschäft im Würmtal
Unser Würmtal TV
TEILEN
ZURÜCK
Gauting | | von Polizei Gauting

40.000 € Schaden in Gauting

Ein Starnberger hat in der Planegger Straße in Gauting drei PKW aufeinander geschoben

Am Steuer eingeschlafen

Am 05.03.2023, gegen 00:20 Uhr, befuhr ein 44-jähriger Starnberger mit seinem grauen Honda die Planegger Straße in Gauting in Fahrtrichtung Stockdorf.

Der Fahrzeugführer schlief aufgrund Übermüdung während der Fahrt ein. Er kam dadurch nach rechts und stieß mit einem am rechten Straßenrand geparkten, grauen VW Polo zusammen. Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde dieser auf einen davor geparkten Audi A2 aufgeschoben, welcher wiederum auf einen davor geparkten VW Caddy aufgeschoben wurde.

Im Anschluss wendete der Unfallverursacher und fuhr weiter, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen. Hierbei verursachte er außerdem noch eine Ölspur, welche durch die freiwillige Feuerwehr Gauting entfernt wurde.

Am heutigen Tag kam der 44-jährige Starnberger an die Unfallstelle zurück, um dort seine Personalien zu hinterlassen. Durch einen der Beteiligten wurde daraufhin die Polizei verständigt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 40.000 Euro.

Den Starnberger erwartet nun eine Strafanzeige wegen einer Gefährdung des Straßenverkehrs und einem unerlaubten Entfernen vom Unfallort.

Quelle: Polizeiinspektion Gauting

Zurück

Unsere engagierten Trainerinnen und Trainer sorgen für beste sportliche Performance und ein herzliches Miteinander
Reformhaus Mayr - Reformhaus des Jahres
Unser Würmtal TV
Gauting | | von Polizei Gauting

40.000 € Schaden in Gauting

Ein Starnberger hat in der Planegger Straße in Gauting drei PKW aufeinander geschoben

Unser Würmtal TV

Am Steuer eingeschlafen

Am 05.03.2023, gegen 00:20 Uhr, befuhr ein 44-jähriger Starnberger mit seinem grauen Honda die Planegger Straße in Gauting in Fahrtrichtung Stockdorf.

Der Fahrzeugführer schlief aufgrund Übermüdung während der Fahrt ein. Er kam dadurch nach rechts und stieß mit einem am rechten Straßenrand geparkten, grauen VW Polo zusammen. Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde dieser auf einen davor geparkten Audi A2 aufgeschoben, welcher wiederum auf einen davor geparkten VW Caddy aufgeschoben wurde.

Im Anschluss wendete der Unfallverursacher und fuhr weiter, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen. Hierbei verursachte er außerdem noch eine Ölspur, welche durch die freiwillige Feuerwehr Gauting entfernt wurde.

Am heutigen Tag kam der 44-jährige Starnberger an die Unfallstelle zurück, um dort seine Personalien zu hinterlassen. Durch einen der Beteiligten wurde daraufhin die Polizei verständigt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 40.000 Euro.

Den Starnberger erwartet nun eine Strafanzeige wegen einer Gefährdung des Straßenverkehrs und einem unerlaubten Entfernen vom Unfallort.

Quelle: Polizeiinspektion Gauting

Zurück