Kraillinger Brauerei – Ihr Zuhause an der Würm
Reformhaus Wißgott - wahre Schönheit kommt von innen
Reformhaus Mayr - Unser Beauty-Tag
von Poll - Ihr starker Partner beim Immobilienverkauf
Dorfgalerie - Alle Engel fliegen nach Planegg
Reformhaus Wißgott - Black Week Sale
Online-Preisrechner für Immobilien von AkuRat-Immobilien
TEILEN
ZURÜCK
Pentenried | | von Polizei Gauting

Betrunkener E-Biker mit Kinderanhänger unterwegs

Mann auf E-Bike mit Kinderanhänger und alkoholbedingten Ausfallerscheinungen nach Pentenried unterwegs

Am vergangenen Freitag, den 24.09.22 fiel einer Gautinger Streifenwagenbesatzung gegen 21.40 Uhr ein ungewöhnliches Gespann auf der Kraillinger Straße auf, das von Gauting kommend in Richtung Pentenried unterwegs war.

Das Gespann war deswegen ungewöhnlich, weil ein Mann in bayerischer Tracht auf einem Fahrrad mitsamt einem Kinderanhänger sehr zügig allerdings mit offensichtlichen typischen alkoholbedingten Ausfallerscheinungen unterwegs war. Diese Ausfallerscheinungen waren daran zu erkennen, dass der Mann abwechselnd sowohl auf der Straße als auch auf dem Gehweg fuhr und bei diesen Manövern sogar mehrmals zu stürzen drohte.

So war es für die Gautinger Polizisten klar ersichtlich, dass er sein Fahrrad, das die Polizisten beim Überholen als ein E-Bike identifizierten, nicht wirklich unter Kontrolle hatte. In der Folge stoppten sie den Fahrradfahrer und führten eine Verkehrskontrolle bei ihm durch. Dabei wurde sehr schnell klar, dass er offensichtlich stark alkoholisiert war. Der anschließende Alkoholtest bestätigte den Verdacht, da er über zwei Promille aufwies.

Der 49-jährige Mann musste sich daraufhin in der Gautinger Fünfseenlandklinik einer Blutentnahme unterziehen.

Nach Beendigung dieser Maßnahme wurde der Mann ebenso wie sein E-Bikegespann von der Gautinger Polizei nach Hause gebracht.

Die Folgen dieser Fahrradfahrt mit über 1,6 Promille sind empfindlich und dürften sich für den 49-Jährigen in Form einer empfindlichen Geldstrafe samt Führerscheinentzug und einer Vorladung zur MPU sowie 3 Punkten in der Verkehrssünderdatei in Flensburg niederschlagen.

Quelle: Polizeiinspektion Gauting

Zurück

Esslinger Beton. Bau-Ideen für Haus und Garten.
Heimlieferservice große Getränkeauswahl Lieferservice für Privat- und Firmenfeiern
Die Online-Wertermittlung mit Sofort-Ergebnis - direkt, kostenfrei und ohne Risiko
Reformhaus Wißgott - wahre Schönheit kommt von innen
Reformhaus Wißgott - Black Week Sale
Dorfgalerie - Alle Engel fliegen nach Planegg
von Poll - Ihr starker Partner beim Immobilienverkauf
Reformhaus Mayr - Unser Beauty-Tag
Pentenried | | von Polizei Gauting

Betrunkener E-Biker mit Kinderanhänger unterwegs

Mann auf E-Bike mit Kinderanhänger und alkoholbedingten Ausfallerscheinungen nach Pentenried unterwegs

Reformhaus Wißgott - Black Week Sale

Am vergangenen Freitag, den 24.09.22 fiel einer Gautinger Streifenwagenbesatzung gegen 21.40 Uhr ein ungewöhnliches Gespann auf der Kraillinger Straße auf, das von Gauting kommend in Richtung Pentenried unterwegs war.

Das Gespann war deswegen ungewöhnlich, weil ein Mann in bayerischer Tracht auf einem Fahrrad mitsamt einem Kinderanhänger sehr zügig allerdings mit offensichtlichen typischen alkoholbedingten Ausfallerscheinungen unterwegs war. Diese Ausfallerscheinungen waren daran zu erkennen, dass der Mann abwechselnd sowohl auf der Straße als auch auf dem Gehweg fuhr und bei diesen Manövern sogar mehrmals zu stürzen drohte.

So war es für die Gautinger Polizisten klar ersichtlich, dass er sein Fahrrad, das die Polizisten beim Überholen als ein E-Bike identifizierten, nicht wirklich unter Kontrolle hatte. In der Folge stoppten sie den Fahrradfahrer und führten eine Verkehrskontrolle bei ihm durch. Dabei wurde sehr schnell klar, dass er offensichtlich stark alkoholisiert war. Der anschließende Alkoholtest bestätigte den Verdacht, da er über zwei Promille aufwies.

Der 49-jährige Mann musste sich daraufhin in der Gautinger Fünfseenlandklinik einer Blutentnahme unterziehen.

Nach Beendigung dieser Maßnahme wurde der Mann ebenso wie sein E-Bikegespann von der Gautinger Polizei nach Hause gebracht.

Die Folgen dieser Fahrradfahrt mit über 1,6 Promille sind empfindlich und dürften sich für den 49-Jährigen in Form einer empfindlichen Geldstrafe samt Führerscheinentzug und einer Vorladung zur MPU sowie 3 Punkten in der Verkehrssünderdatei in Flensburg niederschlagen.

Quelle: Polizeiinspektion Gauting

Zurück