Lieferservice Mineralwasser Bier Saft Erfrischungsgetränke
Ihre Meinung zum Thema ''Mobilität im Würmtal'' ist gefragt
Online-Preisrechner für Immobilien von AkuRat-Immobilien
Prof. Dr. Thieler – Prof. Dr. Böh – Thieler Rechtsanwaltsgesellschaft mbH Gräfelfing
PCR-Testung für alle ab sofort ohne Terminvereinbarung
TEILEN
ZURÜCK
Gauting | | von Polizei Gauting

Einwurf von Briefwahlunterlagen löst Großeinsatz aus

Eigentlich machen viele Leute von der Möglichkeit der Briefwahl für die anstehende Bundestagswahl am 26.09.21 Gebrauch, weil sie sich den zeitlichen Aufwand am Wahltag gerne sparen möchten. Ganz anders als geplant, lief es aber am gestrigen Sonntag für eine 67-jährige Briefwahlwählerin aus Gauting, als sie gegen 10.45 Uhr im Briefkasten der Gemeinde Gauting ihre Wahlunterlagen einwerfen wollte.

Da der Briefkasten zu dem genannten Zeitpunkt bereits ziemlich überfüllt war, griff die Gautingerin kurzentschlossen in den Briefkasten hinein, um die Post nach unten zu drücken. Als die Frau ihre rechte Hand wieder herausziehen wollte, verfingen sich mehrere Metallhacken der Briefkastensicherung in ihrem Handrücken.

Mit ihrer linken Hand konnte die Frau zum Glück noch mit dem Handy die Rettungsleitstelle über ihre missliche Lage informieren. Daraufhin wurde ein Rettungswagen und die Gautinger Polizei zum Rathaus in Marsch gesetzt und kurze Zeit später die Gautinger Feuerwehr hinzugerufen, um die komplette Briefkastenklappe zu entfernen.

Da die Metallhacken der Briefkastensicherung aber nach wie vor im rechten Handrücken der Frau steckten und diese über starke Schmerzen klagte, wurde bereits während der Feuerwehraktion ein Notarzt hinzugezogen. Der Notarzt konnte die Frau mit ärztlichem Geschick von den Metallhacken befreien. Anschließend wurde die Verletzte zur weiteren Versorgung in die Handchirurgie ins Großhadener Krankenhaus eingeliefert.

Quelle: Polizeiinspektion Gauting

Zurück

Praxis für Osteopathie und Hypnosetherapie Tobias Hopfner
Mehr als 35 Jahre Erfahrung sprechen nicht nur für uns sondern auch für eine beständige Qualität und Kompetenz, von der Sie profitieren können.
Prof. Dr. Thieler – Prof. Dr. Böh – Thieler Rechtsanwaltsgesellschaft mbH Gräfelfing
Ihre Meinung zum Thema ''Mobilität im Würmtal'' ist gefragt
PCR-Testung für alle ab sofort ohne Terminvereinbarung
Online-Preisrechner für Immobilien von AkuRat-Immobilien
Gauting | | von Polizei Gauting

Einwurf von Briefwahlunterlagen löst Großeinsatz aus

Eigentlich machen viele Leute von der Möglichkeit der Briefwahl für die anstehende Bundestagswahl am 26.09.21 Gebrauch, weil sie sich den zeitlichen Aufwand am Wahltag gerne sparen möchten. Ganz anders als geplant, lief es aber am gestrigen Sonntag für eine 67-jährige Briefwahlwählerin aus Gauting, als sie gegen 10.45 Uhr im Briefkasten der Gemeinde Gauting ihre Wahlunterlagen einwerfen wollte.

Da der Briefkasten zu dem genannten Zeitpunkt bereits ziemlich überfüllt war, griff die Gautingerin kurzentschlossen in den Briefkasten hinein, um die Post nach unten zu drücken. Als die Frau ihre rechte Hand wieder herausziehen wollte, verfingen sich mehrere Metallhacken der Briefkastensicherung in ihrem Handrücken.

Mit ihrer linken Hand konnte die Frau zum Glück noch mit dem Handy die Rettungsleitstelle über ihre missliche Lage informieren. Daraufhin wurde ein Rettungswagen und die Gautinger Polizei zum Rathaus in Marsch gesetzt und kurze Zeit später die Gautinger Feuerwehr hinzugerufen, um die komplette Briefkastenklappe zu entfernen.

Da die Metallhacken der Briefkastensicherung aber nach wie vor im rechten Handrücken der Frau steckten und diese über starke Schmerzen klagte, wurde bereits während der Feuerwehraktion ein Notarzt hinzugezogen. Der Notarzt konnte die Frau mit ärztlichem Geschick von den Metallhacken befreien. Anschließend wurde die Verletzte zur weiteren Versorgung in die Handchirurgie ins Großhadener Krankenhaus eingeliefert.

Quelle: Polizeiinspektion Gauting

Zurück