Der L&W Intensivpflegedienst in Gräfelfing steht für Kompetenz und Menschlichkeit
Reformhaus Wißgott - Beauty Sale 15%
Unser Würmtal TV
von Poll - vor Ort beraten lassen
TEILEN
ZURÜCK
Krailling | | von Polizeipräsidium München

Krankenwagen im Einsatz rammt Porsche

Am Mittwoch, 19.05.2021, kam es gegen 7:40 Uhr in einer Gemeinschaftsunterkunft in der Hubertusstraße in Krailling zu einem größeren Polizeieinsatz. In dessen Verlauf wurde ein Rettungswagen angefordert, der auf dem Weg zum Einsatzort mit einem Porsche zusammenstieß.

Ein 25-jähriger pakistanischer Bewohner der Gemeinschaftsunterkunft, befand sich in einem psychisch auffälligen Zustand, hatte ein Messer bei sich und eine gefährdende Situation konnte nicht ausgeschlossen werden. Aus diesem Grund wurden mehrere Polizeieinsatzkräfte (über 30 Polizeibeamte) zur Einsatzörtlichkeit geschickt. Gegen 11:15 Uhr konnte der 25-Jährige unverletzt gesichert und danach in ein psychiatrisches Krankenhaus gebracht werden. Bei dem Einsatz wurde niemand verletzt.

Im Zuge des Polizeieinsatzes wurden auch ein Rettungswagen zur Unterstützung und Absicherung angefordert. Dieser befuhr um 7:55 Uhr mit eingeschaltetem Sondersignalen die Gautinger Straße. Zur selben Zeit fuhr ein 64-Jähriger aus dem Landkreis Starnberg mit einem Porsche ebenfalls auf der Gautinger Straße in stadtauswärtiger Richtung. An der Kreuzung zur Auenstraße wollte er nach ersten Ermittlungen nach links abbiegen.

Es kam zum Zusammenstoß zwischen den beiden Fahrzeugen. Der Rettungswagen stieß mit der linken Fahrzeugseite des abbiegenden Porsche zusammen und schob diesen über die Kreuzung gegen einen Lichtmast. Der Rettungswagen selbst wurde dann noch abgeleitet und konnte erst in der Hecke an einem angrenzenden Grundstück angehalten werden.

Bei dem Unfall wurden der 25-jähriger Rettungswagen-Fahrer und seine 23-jährige Beifahrerin sowie der Porsche-Fahrer leicht verletzt. Der Fahrer des Porsches wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Besatzung des Rettungswagens konnte vor Ort medizinisch versorgt werden.

Es entstand ein Sachschaden von rund 100.000 Euro.

Während der Verkehrsunfallaufnahme durch die Polizei kam es zu Verkehrsbehinderungen, da die Gautinger Straße stadteinwärts und die Einmündung zur Auenstraße für die Dauer von mehreren Stunden gesperrt werden musste.

Die Ermittlungen übernahm die Münchner Verkehrspolizei.

Für den Polizeieinsatz an der Gemeinschaftsunterkunft wurde ein weiterer Rettungswagen bestellt.

Quelle: Polizeipräsidium München

Zurück

Reformhaus Mayr - Reformhaus des Jahres
Greppmayr Podologen - wir haben uns dem Wohl der Füße verschrieben
Unser Würmtal TV
von Poll - vor Ort beraten lassen
Reformhaus Wißgott - Beauty Sale 15%
Krailling | | von Polizeipräsidium München

Krankenwagen im Einsatz rammt Porsche

Am Mittwoch, 19.05.2021, kam es gegen 7:40 Uhr in einer Gemeinschaftsunterkunft in der Hubertusstraße in Krailling zu einem größeren Polizeieinsatz. In dessen Verlauf wurde ein Rettungswagen angefordert, der auf dem Weg zum Einsatzort mit einem Porsche zusammenstieß.

Reformhaus Wißgott - Beauty Sale 15%

Ein 25-jähriger pakistanischer Bewohner der Gemeinschaftsunterkunft, befand sich in einem psychisch auffälligen Zustand, hatte ein Messer bei sich und eine gefährdende Situation konnte nicht ausgeschlossen werden. Aus diesem Grund wurden mehrere Polizeieinsatzkräfte (über 30 Polizeibeamte) zur Einsatzörtlichkeit geschickt. Gegen 11:15 Uhr konnte der 25-Jährige unverletzt gesichert und danach in ein psychiatrisches Krankenhaus gebracht werden. Bei dem Einsatz wurde niemand verletzt.

Im Zuge des Polizeieinsatzes wurden auch ein Rettungswagen zur Unterstützung und Absicherung angefordert. Dieser befuhr um 7:55 Uhr mit eingeschaltetem Sondersignalen die Gautinger Straße. Zur selben Zeit fuhr ein 64-Jähriger aus dem Landkreis Starnberg mit einem Porsche ebenfalls auf der Gautinger Straße in stadtauswärtiger Richtung. An der Kreuzung zur Auenstraße wollte er nach ersten Ermittlungen nach links abbiegen.

Es kam zum Zusammenstoß zwischen den beiden Fahrzeugen. Der Rettungswagen stieß mit der linken Fahrzeugseite des abbiegenden Porsche zusammen und schob diesen über die Kreuzung gegen einen Lichtmast. Der Rettungswagen selbst wurde dann noch abgeleitet und konnte erst in der Hecke an einem angrenzenden Grundstück angehalten werden.

Bei dem Unfall wurden der 25-jähriger Rettungswagen-Fahrer und seine 23-jährige Beifahrerin sowie der Porsche-Fahrer leicht verletzt. Der Fahrer des Porsches wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Besatzung des Rettungswagens konnte vor Ort medizinisch versorgt werden.

Es entstand ein Sachschaden von rund 100.000 Euro.

Während der Verkehrsunfallaufnahme durch die Polizei kam es zu Verkehrsbehinderungen, da die Gautinger Straße stadteinwärts und die Einmündung zur Auenstraße für die Dauer von mehreren Stunden gesperrt werden musste.

Die Ermittlungen übernahm die Münchner Verkehrspolizei.

Für den Polizeieinsatz an der Gemeinschaftsunterkunft wurde ein weiterer Rettungswagen bestellt.

Quelle: Polizeipräsidium München

Zurück