Wie funktioniert Homeschooling wirklich im Wümrtal?
catharina connected to beauty
Für einen Platz in der ersten Reihe brauchen Sie bei Unser Würmtal kein Handtuch
Lockdown-Service von Betrieben im Würmtal
Wir rücken Ihren Problemen und Schwerzen auf die Pelle! WolfartKlinik - bei uns werden Sie gesund.
TEILEN
ZURÜCK
Kochen & Backen | | von Unser Würmtal
Winterlicher Kartoffelsalat mit Feldsalat, Kürbiskernen und Speck
(Foto: KMG/die-kartoffel.de)

Winterlicher Kartoffelsalat mit Feldsalat, Kürbiskernen und Speck

Rezept für 4 Portionen
  

Zutaten

Für den Salat:

  • 1 kg festkochende mittelgroße Kartoffeln
  • 75 g Kürbiskerne
  • 2 mittlere rote Zwiebeln
  • 2 EL Butter
  • 100 g Speck in Würfeln
  • 100 g Feldsalat

Für die Vinaigrette:

  • 100 ml weißer Balsamicoessig
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Dijon-Senf
  • 75 ml Öl (Olivenöl oder ein Nussöl, z.B. Walnuss oder Kürbiskernöl)
  • Salz und Pfeffer


Zubereitung:

Die Kartoffeln waschen und mit der Pelle in Salzwasser kochen, bis sie gar sind (ca. 20 Minuten, je nach Größe der Kartoffeln). Den Topf vom Herd nehmen und das Wasser abgießen, die Kartoffeln zur Seite stellen. Die Kartoffeln können auch schon am Vortag zubereitet werden.

Den Feldsalat unter fließendem Wasser gründlich putzen und im Anschluss mit einem sauberen Geschirrtuch trocken tupfen oder in einer Salatschleuder schleudern.

Die abgekühlten Kartoffeln pellen, halbieren und in eine große Schüssel in Scheiben schneiden.

Die 75 g Kürbiskerne in einer kleinen Pfanne unter ständigem Wenden anrösten. Die gerösteten Kürbiskerne in eine kleine Schüssel füllen und zur Seite stellen.

Die Pfanne mit einem trockenen und sauberen Geschirrtuch ausputzen und die Speckwürfel darin braten, bis sie kross sind.

Rote Zwiebeln schälen und sehr fein hacken und anschließend direkt mit 2 EL Butter in einen kleinen Topf geben. Dort werden sie ca. 4 Minuten angebraten. Anschließend die Zwiebeln mit der Gemüsebrühe, dem Dijon-Senf und dem weißen Balsamico ablöschen. Das Ganze ca. 2 bis 3 Minuten auf hoher Hitze einkochen lassen, bis eine leicht sämige Brühe entstanden ist. Den Herd abschalten und den Topf zur Seite stellen.

Die noch warme Zwiebel-Gemüse-Essig-Brühe, 75 ml Kürbiskernöl, zwei Drittel der Speckwürfel und 50 g der gerösteten Kürbiskerne auf die Kartoffelscheiben geben und vermischen. Den Salat mindestens eine halbe Stunde ziehen lassen und im Anschluss mit Salz und Pfeffer abschmecken.
   

Anrichten

Vor dem Servieren eine Portion Feldsalat auf einen Teller geben. Eine kleine Portion Kartoffelsalat auf das Feldsalatbett drapieren. Den Salat mit Speckwürfeln und Kürbiskernen garnieren und den winterlichen Kartoffelsalat sofort servieren.
   

Guten Appetit!


© KGM / Kartoffel-Marketing GmbH

Zurück

Lockdown-Service von Betrieben im Würmtal
Wir rücken Ihren Problemen und Schwerzen auf die Pelle! WolfartKlinik - bei uns werden Sie gesund.
catharina connected to beauty
Wie funktioniert Homeschooling wirklich im Wümrtal?
Für einen Platz in der ersten Reihe brauchen Sie bei Unser Würmtal kein Handtuch
Kochen & Backen | | von Unser Würmtal
Winterlicher Kartoffelsalat mit Feldsalat, Kürbiskernen und Speck
(Foto: KMG/die-kartoffel.de)

Winterlicher Kartoffelsalat mit Feldsalat, Kürbiskernen und Speck

Rezept für 4 Portionen
  

Zutaten

Für den Salat:

  • 1 kg festkochende mittelgroße Kartoffeln
  • 75 g Kürbiskerne
  • 2 mittlere rote Zwiebeln
  • 2 EL Butter
  • 100 g Speck in Würfeln
  • 100 g Feldsalat

Für die Vinaigrette:

  • 100 ml weißer Balsamicoessig
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Dijon-Senf
  • 75 ml Öl (Olivenöl oder ein Nussöl, z.B. Walnuss oder Kürbiskernöl)
  • Salz und Pfeffer


Zubereitung:

Die Kartoffeln waschen und mit der Pelle in Salzwasser kochen, bis sie gar sind (ca. 20 Minuten, je nach Größe der Kartoffeln). Den Topf vom Herd nehmen und das Wasser abgießen, die Kartoffeln zur Seite stellen. Die Kartoffeln können auch schon am Vortag zubereitet werden.

Den Feldsalat unter fließendem Wasser gründlich putzen und im Anschluss mit einem sauberen Geschirrtuch trocken tupfen oder in einer Salatschleuder schleudern.

Die abgekühlten Kartoffeln pellen, halbieren und in eine große Schüssel in Scheiben schneiden.

Die 75 g Kürbiskerne in einer kleinen Pfanne unter ständigem Wenden anrösten. Die gerösteten Kürbiskerne in eine kleine Schüssel füllen und zur Seite stellen.

Die Pfanne mit einem trockenen und sauberen Geschirrtuch ausputzen und die Speckwürfel darin braten, bis sie kross sind.

Rote Zwiebeln schälen und sehr fein hacken und anschließend direkt mit 2 EL Butter in einen kleinen Topf geben. Dort werden sie ca. 4 Minuten angebraten. Anschließend die Zwiebeln mit der Gemüsebrühe, dem Dijon-Senf und dem weißen Balsamico ablöschen. Das Ganze ca. 2 bis 3 Minuten auf hoher Hitze einkochen lassen, bis eine leicht sämige Brühe entstanden ist. Den Herd abschalten und den Topf zur Seite stellen.

Die noch warme Zwiebel-Gemüse-Essig-Brühe, 75 ml Kürbiskernöl, zwei Drittel der Speckwürfel und 50 g der gerösteten Kürbiskerne auf die Kartoffelscheiben geben und vermischen. Den Salat mindestens eine halbe Stunde ziehen lassen und im Anschluss mit Salz und Pfeffer abschmecken.
   

Anrichten

Vor dem Servieren eine Portion Feldsalat auf einen Teller geben. Eine kleine Portion Kartoffelsalat auf das Feldsalatbett drapieren. Den Salat mit Speckwürfeln und Kürbiskernen garnieren und den winterlichen Kartoffelsalat sofort servieren.
   

Guten Appetit!


© KGM / Kartoffel-Marketing GmbH

Zurück

Wie funktioniert Homeschooling wirklich im Wümrtal?
catharina connected to beauty
Für einen Platz in der ersten Reihe brauchen Sie bei Unser Würmtal kein Handtuch
Lockdown-Service von Betrieben im Würmtal
Wir rücken Ihren Problemen und Schwerzen auf die Pelle! WolfartKlinik - bei uns werden Sie gesund.